Feb 15 2012

CloudBees kündigt mit AnyCloud ersten Dienst zum hybriden Einsatz von Anwendungen in Europa an

CloudBees kündigt mit AnyCloud ersten Dienst zum hybriden Einsatz von Anwendungen in Europa an

Paris, Frankreich – 14. Februar 2012 – CloudBees, Inc., Innovationsführer für Java Platform as a Service (PaaS), kündigt die Verfügbarkeit von AnyCloud zum hybriden Verteilen von Produktivanwendungen an. Mit AnyCloud können CloudBees-Kunden Anwendungen über verschiedene Rechenzentrumsumgebungen, darunter Amazon Web Services (AWS), hinweg verteilen und verwalten. Unterstützt werden auch andere Anbieter von Infrastructure as a Service (IaaS), Anbieter von gehosteten Rechenzentren und auch unternehmenseigene Rechenzentren vor Ort. Darüber hinaus erlaubt CloudBees seinen Kunden durch AnyCloud das gezielte Verteilen von Anwendungen in bestimmte Gegenden der Erde, darunter erstmals auch Europa.

“Wir programmieren Software für führende Unternehmen aus der Telekommunikations- und Reisebranche in Frankreich und setzen hierbei auf die Entwicklerservices der CloudBees-Plaftform”, sagt Cyrille Le Clerc, Chief Technology Officer bei Xebia. “Sobald die Anwendungen bereit sind für den produktiven Einsatz, bietet uns AnyCloud verschiedene Einsatzszenarien. Somit bietet der Dienst unseren Kunden überwältigende Wahlmöglichkeiten. Darunter die Option, die Anwendung im eigenen Rechenzentrum laufen zu lassen, in unmittelbarer Nähe zu den vorhandenen Datenbanken.”

Unternehmen wollen sich die Vorteile des Cloud Computings zu Nutze machen. Aber oft diktieren rechtliche Vorgaben oder unternehmensinterne Regeln, wie Anwendungen in der Cloud eingesetzt werden dürfen. Manchmal kann eine produktiv genutzte Anwendung in einer irgendwo betriebenen öffentlichen Infrastruktur laufen. In anderen Fällen muss der Einsatz an einem bestimmten Ort erfolgen, je nach rechtlicher oder unternehmenseigener Vorgabe. AnyCloud verhilft Entwicklern zu mehr Flexibilität beim Verteilen von Anwendungen in gehostete oder selbst betriebene Rechenzentren. Somit lassen sich Vorgaben einhalten, die einen bestimmten Ort vorschreiben und Unternehmensrichtlinien, die einen speziellen Hosting-Provider verlangen. Außerdem werden Latenzprobleme und Sicherheitsprobleme vermieden, die beim Betrieb einer Anwendung in einem externen Rechenzentrum entstehen können.

Bislang verlangten PaaS-Anbieter, dass die Rechenzentrumsbetreiber komplexe PaaS-Software installieren, auf deren Verwaltung die Betreiber üblicherweise nicht vorbereitet sind. “Umfragen von Forrester zufolge legen 29 Prozent aller Infrastruktur- und Operations-Teams in Unternehmen höchsten Wert auf den Aufbau einer privaten Cloud in diesem Jahr. Es gibt aber einen Stolperstein: Viele von ihnen sind gar nicht darauf vorbereitet, eine Cloud zu betreiben. Außerdem bedenken sie die operative Folgen des Vorhabens nicht.” (aus: “QA: How To Get Private Cloud Right”, Forrester Research, Inc., 25. Mai 2011).

CloudBees AnyCloud schlägt einen gänzlich anderen Weg ein und erlaubt das Verwalten des PaaS-Softwarestacks aus der Ferne. Damit nimm AnyCloud die Last von den Rechenzentrumsbetreibern, die komplizierte Sammlung an PaaS-Software zu installieren, mit Updates zu versorgen und zu pflegen. Dies macht auch Schluss mit dem Verlust der Übersicht, welche Cloud-Anwendung in welcher Umgebung betrieben wird. AnyCloud lässt den Anwender sämtliche Applikationen von einem einzigen Kontrollpunkt aus verwalten und sorgt so für umfassenden Überblick und hohe Servicequalität.

“Während unserer Arbeit mit Kunden auf der ganzen Welt wurden wir insbesondere in Europa immer häufiger nach Verteilungsoptionen über verschiedene IT-Umgebungen und Hosted Providern hinweg gefragt. Wir entschlossen uns, diesen Bedarf auf ganz andere Art und Weise zu befriedigen, als es unsere Wettbewerber tun”, sagt François Déchery, Vice President, International Business Development bei CloudBees. “AnyCloud verändert die Spielregeln: Anwender können damit sowohl die Plattform-, als auch die Service-Bestandteile von PaaS ausreizen. Wird einer der Dienste nicht eingesetzt, werden weder der Betrieb vereinfacht, noch sinken die Kosten. Kurzum, die Vorteile der Cloud werden nicht genutzt. AnyCloud geht genau diesen Umstand gezielt an. Es lässt die Nutzer von PaaS frei über das Einsatzszenario entscheiden und so auch beim Betrieb im eigenen Rechenzentrum die Vorteile eines Serviceangebots auskosten.”

Interessenten für AnyCloud EU und OVH können sich per E-Mail an info@cloudbees.com wenden. Weitere AnyCloud-Einsatzszenarien werden im Laufe des Jahres bekannt gegeben.

Weitere Informationen:
– Über AnyCloud im Internet unter http://www.cloudbees.com/anycloud.cb
– Per Webinar “Das Dilemma der Enterprise-Cloud: So lässt sich die Cloud in bestehende Architekturen integrieren.” Es sprechen Vertreter von Forrester Research und CloudBees. Weitere Informationen und Registrierung unter http://www.cloudbees.com/events.cb

Die europäischen Vertriebs- und Marketingaktivitäten von CloudBees werden von der Niederlassung in der Schweiz aus betrieben.

Über Cloudbees:
CloudBees ist der Turbo für das Entwickeln und Verteilen von Java-Anwendungen – ideal geeignet, um mit dem rasanten Tempo der Online- und in immer stärkerem Maße auch mobilen Welt mitzuhalten. Durch das Vermeiden der Reibungsverluste, die sonst durch das Betreiben, Pflegen und Administrieren komplexer Hard- und Softwareumgebungen entstehen, vereinfacht und beschleunigt CloudBees den kompletten Java-Entwicklungszyklus von der Entwicklung bis hin zur Verteilung. Die CloudBees-Plattform bietet zahlreiche anwenderfreundliche Dienste, mit denen Entwickler rasch neue Geschäftsanwendungen entwickeln und verteilen können – ganz ohne Mehraufwand für die IT-Administration. Mittels der AnyCloud-Service-Architektur lassen sich diese Anwendungen leicht in beliebige öffentliche, regionale oder unternehmenseigene Cloud-Umgebungen verteilen. CloudBees bedient die Wünsche eines breiten Spektrums an Unternehmen: Vom Start-up, das sich auf das rasche Schaffen neuer Online-Geschäfte konzentriert bis hin zu großen IT-Organisationen, die im Nu mit neuen Business-Anwendungsprojekten umgehen müssen.

Gegründet wurde CloudBees im Jahr 2010 vom ehemaligen JBoss-CTO Sacha Labourey und einem sehr erfahrenen Team aus Middleware- und Open-Source-Spezialisten. Unterstützt werden die Gründer durch Matrix Partners und Lightspeed Venture Partners.

Cloudbees, Inc.
Zach Servideo
400 TradeCenter, Suite 4950
MA 01801 Woburn
+1.617.779.1875
www.cloudbees.com
zservideo@shiftcomm.com

Pressekontakt:
Brand+Image
Timothy Göbel
Kaagangerstr. 36
82279 Eching a.A.
cloudbees@brandandimage.de
08143 9926834
http://www.brandandimage.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/cloudbees-kundigt-mit-anycloud-ersten-dienst-zum-hybriden-einsatz-von-anwendungen-in-europa-an/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: