Cinecentrum und Collina Film planen Kunstfälscher-Filmkomödie

Hamburg (ots) – Hamburg, 02.07.2012 – Angelehnt an einen der größten europäischen Kunstfälschungsskandale, den Fall Wolfgang Beltracchi, der im Herbst 2011 zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt wurde und jahrelang die Kunstwelt genarrt hatte, bereiten derzeit die Produzenten Ulrich Lenze (Cinecentrum) und Ulrich Limmer (Collina Film) eine Filmkomödie vor. Sie soll 2013 in die Kinos und anschließend ins Fernsehen kommen. Limmer, aus dessen Feder, zusammen mit Helmut Dietl bereits der Kino-Bestseller “Schtonk!” über die gefälschten Hitler-Tagebücher stammt, wird auch das Drehbuch schreiben, so die beiden Produzenten der in Hamburg, Berlin und München ansässigen Produktionsfirmen.

Wie authentisch die Komödie dem Beltracchi-Skandal folgen wird, ließen Ulrich Lenze und Ulrich Limmer offen: “Der wirkliche Umfang des Falles Beltracchi ist durch den vor dem Kölner Landgericht ausgehandelten Deal offensichtlich gar nicht zu Tage gefördert worden. Schon gar nicht das Ausmaß und System vergleichbarer Skandale. Bestimmte Galerien, Museen, Sammler und Kunstexperten auf der ganzen Welt, die auf gefälschten Bildern sitzen und ihnen, ob versehentlich oder mit Absicht, ein Echtheitssiegel verpasst haben, fügen sich zu einem Kartell des Schweigens, weil sonst auf einen Schlag viele ihre Kunstwerke nur noch den Marktwert heißer Kartoffeln hätten.”

Pressekontakt:

Rückfragen:

CINECENTRUM
Deutsche Gesellschaft für Film-
und Fernsehproduktion mbH
Jenfelder Allee 80
22039 Hamburg
www.cinecentrum.de

Studio Hamburg Unternehmenskommunikation

T +49 40 6688-2300
F +49 40 6688-2266

presse@studio-hamburg.de 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .