Ceranfeld reinigen – Wie funktioniert es am besten?

Für die Reinigung auf dem Ceranfeld sollte auf jeden Fall der richtige Kochfeldschaber genutzt werden?

Ceranfeld reinigen - Wie funktioniert es am besten?

Lange ist her, dass ein Kochfeld noch mit einzelnen Kochplatten ausgestattet war.
Mittlerweile ziert den heutigen Herd ein modernes Cerankochfeld, das man unabhängig von dem Herd autonom mit einem Kabel anschließen kann.

Somit kann man schnell und einfach das Kochfeld reinigen und sauber zu halten.
Allerdings haben angebrannte Milch oder Tomatensoße auch schon viele Köche dazu gebracht, mühsam das wieder Kochfeld zu reinigen.

Entstehen bei einem Cerankochfeld Rückstände von Milch oder Tomatensoße, dann ist der Reinigungsprozess bei einem Ceranfeld deutlich einfacher und zeitsparender.

Grundsätzlich gilt: Teure Reparaturen, wie zum Beispiel das Ab- und Anschließen von einem Kabel am Herd erspart man sich, wenn man das Koch- oder Ceranfeld regelmäßig reinigt.
Regemäßig reinigen und unnötige Reparaturen vermeiden
Entsteht auf dem Cerankochfeld übergekochte Milch oder Spritzflecken von Tomatensoße, sollte das Kochfeld und die Arbeitsplatte dringend geputzt werden, bevor sich der Schmutz eingebrennt.

Von daher sollte man immer Vorbeugen, in dem mit einem feuchten Tuche das Ceranfeld nach jedem Kochvorgang gründlich abgewischt wird.

Danach wird empfohlen, mit einem trockenen und weichen Tuch das Cerankochfeld nachzupolieren, damit es wieder wie neu aussieht und für den nächsten Kochvorgang bereit steht.

Um unnötige Schäden und Reparaturen zu vermeiden, die teuer von einem Fachmann repariert werden müssen, sollte man daher auch die Anschlussdose, Anschlussleitung, Arbeitsplatte und Leitungen vorsichtig reinigen.

Es darf jedoch keine Nässe aufgrund von Starkstrom in die Elektrotechnik, die in der Regel bei den Einbau Arbeiten nässeschützend angeschlossen wurde, gelangen.

Sollte dennoch Wasser auf die Anschlussleitung oder Herdanschlussdose gelangen, sollte man schnellsten die Sicherung herausnehmen.

Sollte die Sicherung für den Strom von alleine herausgehen, wird empfohlen, einen Fachmann hinzuzuziehen, der einen möglichen Defekt im Bereich der Anschlussdose verhindern kann. Dieser kann auch Stromkabel fachgerecht ab- und anschließen.

Grundsätzlich sollte man den Strom für ein Ceranfeld niemals selber anschließen, sondern immer über einen Fachmann anschließen lassen, damit an der Herdanschlussdose kein Defekt entsteht.

Sollte sich im Nachgang durch eine nicht fachmännische Handhabung an der Herdanschlussdose oder einer fehlerhaften Verbindung der Kabel ein Defekt herausstellen, kann ein Fachmann für ein erneutes Anschließen der Anschlussdose sehr teuer werden.
Eingebrannte Flecken auf dem Cerankochfeld reinigen
Läuft aufgekochte Milch oder spritzt Nudelsoße auf das Ceranfeld, dann ist in der Regel eine schnelle Reinigung hinfällig, da diese Art Flecken sich meistens nicht wieder so schnell entfernen lassen.
Von daher sollten folgende Tipps beachtet werden:
Ceranfeld ausschalten und auf niedrige Temperatur schalten

Grundsätzlich sollte die Kochfeld-Temperatur runtergefahren werden und die betroffene Stelle auf Handwärme abgekühlt werden.

Um den Fleck zu entfernen, ist es wichtig, dass noch ein wenig Restwärme vorhanden ist.

Eingebrannten Fleck mit Wasser einweichen

Die Schmutzfläche sollte mit Hilfe von einem Schwamm oder einem Lappen mit lauwarmem Wasser eingeweicht werden.

Zusätzliche Spezialreiniger verwenden

Besonders hartnäckige Schmutzflecke erweisen sollten mit einem zusätzlichen Spezialreiniger entfernt werden. Allerdings sollte hierbei die angegebene Einwirkzeit beachtet werden, um einen sauberen Effekt zu erhalten.

Richtigen Kochfeld-Schaber nutzen

Für die Reinigung auf dem Ceranfeld sollte auf jeden Fall der richtige Kochfeldschaber genutzt werden.

Je nach Ausführung eines Kochfeldes gibt es unterschiedliche Schabevarianten. Hierbei sollte man auf die Empfehlung des Herstellers achten.
Den Schaber richtig anwenden
Um den Schmutzfleck komplett und effektiv zu entfernen, sollte man den Schaber mit einem Winkel von etwa 30° Grad am dem Ceranfeld ansetzen.

Hierbei sollte man unbedingt auf eine richtige Winkelstellung achten, da sonst die Gefahr sehr groß ist, dass sich auf der Kochfeldfläche Kratzer bilden.

Wurde der Schmutzfleck erfolgreich entfernt, sollte man mit einem feuchten Lappen die gereinigte Stelle nochmals abwischen sowie mit einem weichen Baumwolltuch schmutzfrei trocken reiben.

Wer den Reinigungsvorgang ohne angeschlossenes Gerät vornehmen möchte, sollte das vorher Gerät abklemmen und nach der Reinigung wieder anschließen. Das Anschließen von einem Kabel sollte jedoch nur mit Fachkenntnissen vorgenommen werden.
Ceranfeld zum Schluss versiegeln
Wurde der Milch- oder Soßenfleck erfolgreich entfernt, ist es sehr wichtig, das Cerankochfeld zu versiegeln, um es damit schmutzabweisend zu machen.

Mit Hilfe von einem weichen Poliertuch wird etwas Ceranfeld-Reiniger auf die Kochfeldplatte gegeben und dabei gründlich das Mittel verrieben.

Dadurch entsteht eine schmutzabweisende Schicht auf dem Ceranfeld, mit der eine zukünftige Reinigung des Kochfelds deutliche erleichtert wird.
Auch eine intensive Fleckenbild kann damit verhindert werden.
Kalkflecken auf dem Ceranfeld entfernen
Wenn sich auf dem Cerankochfeld weiße Flecken bilden, handelt es sich in dem meisten Fällen um Kalkflecken.
Beim Verdunsten hinterlässt hartes und kalkreiches Wasser diese eher unschönen Flecken.

Ebenso können auch Zusätze von bestimmten Reinigungsmitteln dafür verantwortlich sein. Grundsätzlich lässt sich diese Art von Flecken oftmals nicht verhindern.

Hierbei empfehlen sich umweltfreundliche Mittel, wie zum Beispiel Zitronen oder Essig.
Dabei kann man den Essig am besten mit einer geringen Wassermenge verdünnen oder die Zitronen in zwei Hälften schneiden.

Mit einem trockenen Tuch wird dann die Essig-Mischung auf das Ceranfeld auftragen: Alternativ reinigt man mit einer halben Zitrone in kreisenden Bewegungen das Cerankochfeld.

Bei einem stark verschmutzten Ceranfeld ist es oftmals besser, den Zitronensaft oder den Essig mindestens 30 Minuten einwirken zu lassen.

Nach einer gewissen Einwirkzeit kann man das Ceranfeld mit einem sauberen Tuch abwischen und anschließend mit einem trockenen Tuch nachpolieren.

Fazit
Schmutzige Cerankochfelder lassen sich mit etwas Vorbereitung und einem richtigen Pflegemittel sicher und sauber reinigen.

Oftmals reicht es schon aus, mit einfachen Hausmitteln groben Schmutz zu beseitigen und das Cerankochfeld dank einer guten Versiegelung nachhaltig zu schützen.

Sollte man auch eine Reinigung an einem Kabel vornehmen ist es wichtig, den Anschluss vorher von einem Fachmann prüfen zu lassen.

Gerade bei Starkstrom kann das Anschließen von einem Kabel lebensgefährlich werden.

Quelle: https://waschmaschinen-reparatur-in-berlin.com/ceranfeld-reinigen-wie-funktioniert-es-am-besten/

Wir sind eine Haushaltsgeräte Kundendienst Firma, die im Raum Berlin & Umland. Waschmaschinen, Geschirrspüler, Trockner, Herde, Kühlschränke & Kaffeemaschinen repariert.
.

Firmenkontakt
Haushaltsgeräte Kundendienst Berlin
Hakim Rkakbi
Haselhorster Damm 3
13599 Berlin
030 568373006
info@horizont-elektrotechnik.de
http://waschmaschinen-reparatur-in-berlin.com/

Pressekontakt
Haushaltsgeräte Kundendienst ES
Hakim Rkakbi
Bassinstr 23
45139 Essen
021529934005
info@horizont-elektrotechnik.de
http://waschmaschinen-reparaturberlin.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen