Beratung für grenzübergreifend EU-Initiativen für mehr Cybersicherheit: BlackBerry Vice President Roger Sels nimmt weitere Rolle ein

BlackBerry gibt bekannt, dass Roger Sels, Vice President of Solutions, zwei neue ambitionierte Arbeitsgruppen leiten wird, die sich ab sofort mit dem Thema Security Operations Centres (SOCs) und dem Markt für Cybersicherheit beschäftigen. Beide Gruppen werden zukünftig die Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit (ENISA) beraten.

Die beiden Arbeitsgruppen sollen die EU dabei unterstützen, die aktuellen Praktiken rund um ihre SOCs zu dokumentieren und die langfristigen Herausforderungen anzugehen, denen der Markt für Cybersicherheit in der gesamten Region gegenübersteht. Zudem helfen sie der EU dabei, Cyberbedrohungen zu erkennen und zu identifizieren, sich vor ihnen zu schützen und auf sie zu reagieren. Dazu gehört auch die Unterstützung bei der Erholung von einem Angriff, wenn Organisationen oder Unternehmen betroffen sind. Die Gründung der Arbeitsgruppen ist Teil der internationalen Bemühungen, die Strukturen der EU für Cybersicherheit zu stärken und den Mitgliedstaaten die Fähigkeiten zu geben, um umfassend auf Cyberbedrohungen zu reagieren – einschließlich der Bedrohungen, die grenzübergreifend lauern.

BlackBerry zeichnet sich unter anderem durch seine Erfahrung bei der Sicherung von mehr als 500 Millionen Endpunkten weltweit und das umfassende Wissen seines Research and Intelligence-Teams aus. Beides macht BlackBerry zu einem idealen Kandidaten dafür, einen entscheidenden Beitrag zu den internationalen Bemühungen zu leisten und so Organisationen beziehungsweise Unternehmen vor langfristigen Schäden durch Cyberangriffe zu schützen.

„Ich fühle mich geehrt, die ENISA in diesen beiden Schlüsselbereichen zu beraten und das Ziel, die europäische Cyberresilienz voranzutreiben, gemeinsam umzusetzen. Zum einen wollen wir die Fähigkeiten der Mitgliedstaaten stärken, damit sie sich besser auf Cyberangriffe vorbereiten können, diese besser erkennen, auf sie ideal reagieren und sich von ihnen schnell erholen. Zum anderen wollen wir in der EU die Innovation im Bereich Cybersicherheit langfristig fördern. Dort, wo keine Innovation angestrebt wird, soll die weitere Regulierung der bestehenden Marktteilnehmer angeregt werden, und zwar im Rahmen des Zertifizierungssystems der EU für Cybersicherheit. Dadurch soll sich die Sicherheitslage aller Marktteilnehmer verbessern“, erläutert Roger Sels seine neue Position.

BlackBerry setzt sich für eine vernetzte Zukunft ein, der jeder vertrauen kann. Die Gelegenheit zur Unterstützung der internationalen (öffentlich-privaten) Zusammenarbeit, des Wissensaustauschs und der Lösungsinnovation ist eng mit diesem Ziel verknüpft. Denn all das wird sich in den kommenden Jahren direkt auf das Leben der europäischen Bürger und ihr Vertrauen in die Cybersicherheitsbranche und die öffentlichen Verwaltungen auswirken.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen