Alternative Produkte ermöglichen günstiges intelligentes Zuhause

home&smart Preisindex: Durch die günstigeren Geräte lassen sich über 1.600 Euro einsparen

Karlsruhe. Die durchschnittlichen Preise für die Ausrüstung eines Musterhaushaltes mit Smart Home Geräten haben sich Monat Mai leicht erhöht. Eine Smart Home Standardausstattung kostete im Mai rund 14 Euro mehr als im Vormonat. Die Preise für die günstigsten Geräte haben aber gleichzeitig um das Doppelte nachgegeben. Das Smart Home wird also weiter zunehmend erschwinglicher. Zu diesem Ergebnis kommt die monatliche Analyse der Preisentwicklungen durch home&smart, dem führenden unabhängigen Verbraucherportal für die Themen Smart Home, Internet of Things und E-Mobility. Die Experten haben dafür die Preisentwicklungen der wichtigsten Smart Home Produkte für die Standardausstattung eines Musterhaushalts analysiert.

home&smart Preisindex: Intelligenter Haushalt wird im Mai etwas teurer als im Vormonat

Von April auf Mai haben sich die durchschnittlichen Preise für eine Standardausstattung mit intelligenten Geräten für einen Musterhaushalt leicht erhöht. Im April war der home&smart Preisindex für den definierten Haushaltswarenkorb auf 2.921 Euro gesunken. Nun ging er im Mai leicht nach oben, auf nun 2.934 Euro. Vor allem die Kategorie Sicherheitstechnik ist durch höhere Preise für Rauchmelder und Sensoren um durchschnittlich 24 Euro etwas teurer geworden. Allerdings werden in dieser Kategorie die Alternativen günstiger.

Lichtsteuerungen wurde im Mai günstiger

Im Mai lagen die durchschnittlichen Preise für Lichtsteuerungen mit rund 176 Euro gegenüber 193 Euro deutlich niedriger als im Vormonat. Die Investition in die Sicherheit der eigenen vier Wände wurde allerdings gegenüber dem Vormonat nochmals um rund 24 Euro teurer. Hierfür muss der nach wie vor der höchste Betrag mit rund 1.253 Euro aufgewendet werden. Die Preise für die Heizungssteuerung und Raumklimasensoren blieben fast auf dem Niveau des Monats April. Die intelligente Ausstattung mit Unterhaltungselektronik wurde mit 557 statt 549 Euro im Vergleich zum Vormonat nur ein wenig teurer. Die übrigen Produktkategorien veränderten sich kaum.

Sparindex: Die günstigsten Alternativprodukte werden noch billiger

Sich zu informieren und die Preise gezielt zu vergleichen lohnt sich. Es winkt eine Ersparnis von rund 1.622 Euro. Wer sich die jeweils günstigsten Produkte einer Kategorie anschafft, bekommt diese insgesamt fast 30 Euro günstiger als im April. Der in der monatlichen Analyse errechnete Sparindex aus den günstigsten Produktalternativen ist in den vergangenen beiden Monaten um fast 75 Euro gesunken. Mit den günstigsten Produkten aus dem Spar-Index ist eine Smart Home Standardausstattung daher schon für 1.313 Euro zu haben. Besonders im Bereich Sicherheitstechnik empfiehlt sich ein Blick auf die günstigen Produktalternativen. In der durchschnittlichen Preisentwicklung wurden die für die Standardausstattung gewählten Produkte um 24 Euro teurer. Die günstigen Alternativprodukte dieser Kategorie sind im Mai dagegen nochmals um durchschnittlich 19 Euro billiger geworden.

“Mit der Analyse der Preise für Standardprodukte und dem Vergleich mit günstigen Alternativen bieten wir den Verbrauchern eine sinnvolle Entscheidungshilfe beim Einstieg in die Welt eines intelligenten Zuhauses. Die Kunden können die Produkte ihrer Wahl einordnen und sich zu überschaubaren Kosten ihr Smart Home zusammenstellen”, erklärt Thilo Gans, Geschäftsführer der homeandsmart GmbH.

Zur Methodik

Der home&smart Preisindex Smart Home analysiert die Preise aus den relevanten Produktdatenbanken für Smart Home Geräte. Für die Preisanalyse wird ein Musterhaushalt zugrunde gelegt, der folgende Gerätekategorien beinhaltet: Hausautomation & Steuerung (Lautsprecher & Assistent, Assistent Set, WLAN Steckdosen), Heizung (Thermostate), Sicherheit (Rauchmelder, Tür-/Fenstersensoren, Türklingel, Türschloss, Überwachungskamera), Raumklima (Sensoren), Licht (Lichtsteuerungen, Lichtsteuerung Set) und Entertainment (Multiroom). In jeder Kategorie wird eine Standard-Ausstattung hinsichtlich der notwendigen Anzahl der Geräte definiert. Der den Berechnungen zugrunde liegende Warenkorb für den Musterhaushalt wird auf der Basis von Verkaufszahlen zusammengestellt.

Zum Preisindex: https://www.homeandsmart.de/smart-home-preisindex

homeandsmart.de ist das führende unabhängige Verbraucherportal für die Themen Smart Home, Internet of Things und E-Mobility in Deutschland. Die Internetplattform präsentiert vielfältige, fundierte und herstellerübergreifende Informationen sowie Beratung zu Produkten, Trends und Innovationen in diesem Themenbereich. Die Experten des Portals führen umfangreiche Tests und Bewertungen durch. In rund 2.000 Artikeln in über 100 Kategorien erfahren Verbraucher alles über Produkte für das vernetzte Wohnen und Leben der Zukunft. Monatlich wird das multimediale Informationsangebot von über 590.000 aktiven Nutzern besucht (Stand Dezember 2017).

Firmenkontakt
homeandsmart GmbH
Jürgen Scheurer
Ettlinger Str. 59
70178 Karlsruhe
+49 30 2362-9391
presse@homeandsmart.de
https://www.homeandsmart.de/presse

Pressekontakt
homeandsmart GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
70178 Karlsruhe
+49 30 2362-9391
presse@homeandsmart.de
https://www.homeandsmart.de/presse

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!