ALANKO fokussiert sich auf Turbolader als Kerngeschäft

PSH übernimmt Starter und Generatoren von ALANKO
weiter wachsen mit Kernprodukten
Win-Win-Situation für beide Unternehmen

ALANKO fokussiert sich auf Turbolader als Kerngeschäft

ALANKO gibt seine Sparte für Anlasser und Lichtmaschinen an PSH (Bildquelle: ALANKO)

Der rheinland-pfälzische Ersatzteilspezialist ALANKO gibt seine Sparte für Starter und Generatoren an den niederländischen Starter- und Generatorenspezialisten PSH ab. ALANKO möchte sich damit zukünftig mehr auf sein Kerngeschäft konzentrieren, während PSH seine sehr gute Position im Starter und Generatoren Bereich weiter ausbauen möchte. Vor allem in Deutschland kann sich das Unternehmen auf diese Weise bekannter machen. Beide Seiten haben sich auf einen für alle Beteiligten nutzenbringenden Deal geeinigt. Das stetig wachsende Turbolader-Geschäft hat bei ALANKO für einen Boom gesorgt. Nun möchte das Unternehmen den nächsten Schritt gehen und sich weiter spezialisieren.

“Wir haben in den letzten zwei Jahren unser Geschäft mit Turboladern konsequent ausgebaut und konnten damit sehr gut wachsen”, erklärt Ghalib AlahRachi, Geschäftsführer von ALANKO. PSH hat bereits eine sehr starke und wachsende Sparte für Starter und Generatoren und möchte sich hier noch stärker spezialisieren. Für die beiden Unternehmen ist die Übernahme dadurch eine Win-Win-Situation.
“Sowohl PSH als auch wir selbst können so unsere Stärken stärken”, so AlahRachi weiter. Bisherige Kunden von ALANKO werden bei allen Fragen rund um Starter und Generatoren zukünftig an PSH verwiesen. Im Gegenzug wird PSH seine eigenen Vertriebskanäle nutzen und seine Kunden mit Bedarf an Turboladern an ALANKO vermitteln. AlahRachi nennt dies eine vertriebliche Kooperation, keine Verschmelzung. Beide Unternehmen erhalten die bestehenden Vertriebsstrukturen und ihre eigene Identität. Für die Kunden ändert sich nichts.
Hans Pos, Geschäftsführer von PSH ergänzt: “Wir haben uns international auch durch die jüngsten Übernahmen von Wood Auto und Robarcko als feste Größe im Bereich Starter und Generatoren etabliert. Nun freuen wir uns auf die Übernahme des ALANKO Starter und Generatoren-Geschäfts. Die bisherigen ALANKO Kunden werden die Vorzüge unserer herausragenden Logistik und Verfügbarkeit im Bereich Starter und Generatoren spüren”.

Volle Power für die Turbolader
Bis Ende August 2024 wird ALANKO mit allen Kunden individuelle Gespräche zu diesem Thema führen und das komplette Turbolader-fremde Portfolio nicht mehr anbieten. Diese Produkte werden ebenfalls aus TecDoc verschwinden. Für Ghalib AlahRachi ist dieser Schritt trotz allem mit ein bisschen Wehmut verbunden:
“Mit Startern und Generatoren ist die Marke ALANKO vor fast 20 Jahren gestartet. Meine Familie macht Instandsetzung von Startern und Generatoren seit den sechziger Jahren. In der letzten Zeit konnten wir aber den Bereich Turbolader so gut ausbauen, dass ein Abschied von allen anderen Produktgruppen für das Unternehmen sinnvoll geworden ist. Volle Power für das Turbolader Geschäft. Für unsere Kunden ist das eine gute Nachricht”, führt AlahRachi weiter aus.

Bei ALANKO möchte man diesen Schritt auch dafür nutzen, die wachsende Nachfrage nach Turboladern noch besser zu bedienen und vor allem die Verfügbarkeit der Turbolader zu optimieren. “Wir sind davon überzeugt, dass wir weiterhin turbo-mäßig wachsen können”, fasst AlahRachi zusammen.

Über PSH
Qualität und Innovation aus Tradition
Gegründet von Hans Pos Sr. im Jahr 1992 in Ankeveen, Niederlande, hat sich Pos Service Holland (PSH) von einem regionalen Familienunternehmen zu einem international renommierten Großhändler entwickelt. Ursprünglich spezialisiert auf Anlasser und Lichtmaschinen, wurde PSH immer von den Prinzipien hervorragender Qualität, wettbewerbsfähiger Preise und optimalem Service geleitet. Diese Werte sind auch heute noch die treibende Kraft hinter dem Unternehmen.
Trotz seines erheblichen Wachstums und seiner Weiterentwicklung ist PSH seinen grundlegenden Werten treu geblieben, die nach wie vor alle Aspekte der Geschäftstätigkeit untermauern. Dieses beständige Engagement für seine Kernprinzipien stellt sicher, dass PSH an der Spitze der Automobil-Nachrüstindustrie bleibt.

Über ALANKO
Die Turbolader-Alternative zum Originalhersteller
ALANKO aus dem rheinland-pfälzischen Sinzig ist ein innovativer Ersatzteil-Hersteller. Drei Brüder leiten das Familienunternehmen mit über 50 Mitarbeitern. Wichtigste Botschaft für den ambitionierten Hersteller: Hochwertige Qualität zu günstigen Preisen.
Einen großen Schwerpunkt setzt ALANKO bei den Turboladern. Kunden erhalten hier pfandfreie Turbolader aus eigener Entwicklung. Bemerkenswert ist der Lieferumfang: neben den zugehörigen Dichtungen gibt es Einlaufschmierung, Bolzen, Kupfermuttern und sogar Handschuhe.
Jedes Jahr entwickelt der Hersteller bis zu 100 neue Turbolader und erreicht damit eine Sortimentstiefe, die man bei anderen Herstellern lange suchen muss.
Neben neuen gibt es im Sortiment auch aufbereitete Turbolader. 2023 kaufte ALANKO ein eigenes Instandsetzungswerk in Bosnien, sodass man die Aufbereitung nun wieder selbst erledigt. Durch die jahrzehntelangen Erfahrungen beim Ersatzteil-Remanufacturing kennt sich ALANKO mit diesen Prozessen bestens aus.

Firmenkontakt
ALANKO GmbH
Daniela Gerckens
Kranzweiherweg 22
53489 Sinzig
02642 99990-11
8b842997cad4b0ec2d854d0a1a1e528cadc5716c
http://www.alanko.de

Pressekontakt
Dr. Frauke Weber Kommunikation
Dr. Frauke Hewer
Finkenweg 10
65582 Diez
06432/988613
8b842997cad4b0ec2d854d0a1a1e528cadc5716c
http://www.dr-weber-kommunikation.de