14 Tonnen Corona-Schnelltests in Nürnberg gelandet

Besondere Warenladung für die Region: Ein normalerweise zur Passagierbeförderung eingesetzter Airbus A321neo von Ural Airlines landete mit rund 14 Tonnen Frachtgut am Airport Nürnberg. Das zum Cargoflieger umfunktionierte Fluggerät hatte Corona-Schnelltests an Bord, die ein fränkischer Hersteller und Anbieter von Medizintechnik aus China importierte. Obwohl derzeit weniger Passagierverkehr stattfindet, ist der Flughafen Nürnberg rund um die Uhr betriebsbereit, damit wichtige Ambulanz-, Rettungs- und Frachtflüge für die Metropolregion Nürnberg durchgeführt werden können.

14 Tonnen Corona-Schnelltests in Nürnberg gelandet
Der Airbus A321neo wird entladen. Foto: Airport Nürnberg / Katharina Ostertag

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen