Visure Solutions erweitert Anforderungsmanagement-Lösung IRQA um Test Management

München, 9. März 2012 – Visure Solutions, die Requirements Company, hat im Rahmen der embedded world erstmals die Integration von Test Management in ihre Anforderungsmanagement-Software vorgestellt. Damit setzt sie sich von anderen Lösungen auf dem Markt ab, deren Funktionsumfang kurz vor der Validierung endet. Mit dieser Erweiterung können Entwickler von sicherheits- und unternehmenskritischer Software eine umfassende Nachverfolgbarkeit automatisieren und durch erfüllte Tests die für Zertifizierungen erforderlichen Nachweise erbringen.

Obwohl die Vorgaben festlegen, dass Software-Anforderungen bidirektional nachverfolgt werden sollen, nutzen die meisten Entwickler Anforderungsmanagement-Tools und Test-Lösungen, die voneinander getrennt sind. In einer solchen Entwicklungsumgebung müssen die Testergebnisse manuell in die Original-Anforderungen zurückgeführt werden – eine mühsame Aufgabe, die oft mit Word oder Excel erledigt wird. Durch die deutlich gestiegene Komplexität der Software ist diese zeitaufwändige und fehleranfällige Methode zudem kaum mehr durchzuführen. Die neue Test Management-Erweiterung von Visure Solutions verknüpft spezifische Tests mit den Anforderungen, die sie validieren. Es managt dann die Beziehungen, identifiziert, welche Anforderungen getestet wurden und zeigt die Tests an, die aufgrund von Veränderungen der Anforderungen wiederholt werden müssen. Dies automatisiert den manuellen Prozess, spart Zeit, verbessert die Software-Qualität und ermöglicht die nötige Transparenz für Zertifizierungen.

“Viele unserer Kunden fühlen sich überfordert vom Aufwand einer manuell verwalteten Nachverfolgbarkeit”, sagt Jürgen Gladigau, Geschäftsführer und Sales Direktor DACH bei Visure Solutions. “Indem wir das Anforderungs- und das Test-Management zusammenbringen, bieten wir transparente, nachverfolgbare Prozesse, die zeigen, wie sich die ursprünglichen Anforderungen durch die Testergebnisse zu einer hochqualitativen Lösung entwickelt haben. Die einfache Anwendung bedeutet eine enorme Entlastung für die Entwickler, die momentan diese Prozesse noch manuell steuern. Dies bestätigt auch das große Interesse und überaus positive Feedback, das wir auf der embedded world beobachten konnten.”

Die Test-Management-Erweiterung baut auf der Fähigkeit von IRQA auf, Testpläne zu erstellen. Die Entwickler und Test-Ingenieure entwerfen spezielle Testsessions basierend auf dem Test-Plan und wählen aus, welche Tests in einer bestimmten Sitzung erfolgen sollen. Dabei können die Ingenieure festlegen, welche Tests automatisch und welche manuell durchgeführt werden sollen. Bei manuellen Tests können Ergebnisse, Screenshots und alle nötigen Nachweise direkt in das Tool eingegeben oder aus Word und Excel importiert werden. Für die automatische Testausführung können Test-Scripts basierend auf vorhandenen Templates erstellt und die ausgewählten Tests dann automatisch durch die Skriptsprache von jeder Test-Engine ausgeführt werden. Die Resultate werden dann automatisch analysiert und in IRQA importiert. Durch diese Verbindung zwischen den Ergebnissen und der Original-Anforderung wird die notwendige Transparenz für die Compliance sichergestellt.

“Der IRQA Quality Analyzer analysiert die Semantik der Anforderungen und prüft ihre Qualität. Dadurch können robuste Anforderungen erstellt werden. Durch den Nachweis, dass diese Anforderungen die Tests bestehen, erhalten Entwickler genau das, was sie für Zertifizierungen benötigen”, so Gladigau. Die Test-Management-Erweiterung kann mit allen Testumgebungen interagieren, die Python Scripting unterstützen, wie beispielsweise IBM Rational Functional and Performance Tester, HP LoadRunner, Microfocus Silk und Silenium. Zudem können auch Anforderungen und Testergebnisse aus Altsystemen sowie bereits manuell oder mit anderen Tools durchgeführte Tests importiert werden.

Visure Solutions, “The Requirements Company”, ist ein führendes Unternehmen im Bereich Anforderungsmanagement und IT-Lösungen.

Das Anforderungsmanagement ist erfolgsentscheidend bei der Entwicklung komplexer Systeme, da die zielorientierte, flexible und nachvollziehbare Erhebung und Verwaltung von Anforderungen einen sehr großen Einfluss auf die Qualität, Produktivität, Kosten und Time-to-Market von Entwicklungsprojekten haben.

Mit IRQA als zentrale Plattform offeriert Visure Solutions eine kundenorientierte, innovative Lösung, deren Qualität von Branchenführern der ganzen Welt bezeugt wird. Das Tool zeichnet sich durch eine einfache Umsetzung und äußerst effiziente Prozesse im Bezug auf Anforderungsmanagement und -definition aus. Basierend auf langjährigen Erfahrungen in der Entwicklung und Einführung von Lösungen im Anforderungsmanagement unterstützt Visure ihre Kunden in der effizienten Entwicklung von qualitativ hochwertigen Produkten, Systemen und Dienstleistungen.

Visure Solutions mit Hauptsitz in Tres Cantos, Madrid, arbeitet weltweit mit anerkannten Vertriebsgesellschaften zusammen. Zu den Kunden von Visure zählen unter anderem AUDI, Bosch, Deutsche Post, ST Microelectronics, Metro de Madrid, PharmaMar, Repsol YPF, Rural Servicios Informáticos, Sistemas Técnicos de Loterías (STL) oder Telefónica I+D.

Weitere Informationen finden Sie unter www.visuresolutions.com

Visure Solutions
Jürgen Gladigau
Dachauer Straße 37
80335 München
089 54558297

http://www.visuresolutions.com
jgladigau@visuresolutions.com

Pressekontakt:
Weissenbach PR
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
visure@weissenbach-pr.de
089-5506 7775
http://www.weissenbach-pr.de

Kommentar verfassen