Jul 16

Beitrag drucken

Vermeiden Sie Wettbewerbsverstöße mit Advovox

Das OLG Hamm stellte fest, dass eine Werbung mit „vitalisierenden“ Getränken wettbewerbswidrig ist.

BildDer klagende Verein hielt eine Warsteiner-Werbung für unzulässig. In dieser bewarb Warsteiner ein alkoholfreies Bier auf den Rückenetiketten der Flaschen und der Verpackung eines Sixpacks mit den Angaben „vitalisierend“, „isotonisch“ und „erfrischend“. Außerdem wurden auf dem Flaschenetikett die Brüder Wladimir und Vitali Klitschko abgebildet.
Der Artikel 10 der europäischen Health Claims Verordnung (HCVO) legt fest, dass gesundheitsbezogene Angaben zu Werbezwecken nur zulässig sind, wenn ihnen eine gesundheitsspezifische Angabe nach den Artikeln 13 und 14 der Verordnung beigefügt ist.
Das OLG Hamm sah den Begriff „vitalisierend“ als unspezifische gesundheitsbezogene Angabe im Sinne der HCVO an (Urteil vom 20.05.2014 – 4 U 19/14). Mit diesem Begriff würden allgemein die Begriffe „beleben“ und „anregen“ verbunden werden, bei denen der Verbraucher auf eine Verbesserung des Gesundheitszustands schließen würde. Auch die Tatsache, dass das Produkt in Verbindung mit Vitali Klitschko beworben wird, verhindere eine Verbindung des Begriffs „vitalisierend“ mit einer gesundheitsfördernden Wirkung nicht. Die Angabe sei zudem unspezifisch, da sie sich nicht auf bestimmte zu fördernde Körperfunktionen beziehe, sondern allgemein auf eine gesundheitsfördernde Wirkung schließen lasse.
Eine solche unspezifische gesundheitsbezogene Angabe sei nur zulässig, wenn ihr eine in Artikeln 13 und 14 HCVO bestimmte spezielle gesundheitsbezogene Angabe beigefügt ist. Auch wenn die Liste der genannten Artikel noch nicht vollständig sei, sei die Vorschrift anzuwenden, da die in diesem Fall im Bier enthaltenen Stoffe in den Listen mit zulässigen gesundheitsbezogenen Angaben bereits beschrieben würden. Mangels spezieller gesundheitsbezogener Angaben sei die Werbung von Warsteiner somit als wettbewerbswidrig einzustufen.
Eine weitere Pressemitteilung zum Thema Wettbewerbsrecht finden Sie hier.

Über:

ADVOVOX Rechtsanwalts GmbH
Herr Sven Krüger
Landsberger Allee 117a
10407 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 22 48 75 28
web ..: http://www.advovox.de
email : info@advovox.de

Das Wettbewerbsrecht befindet sich in einem stetigen Wandel. Insbesondere internationale Vorschriften tragen zu ständigen Veränderungen bei. Um im Konfliktfall sofort reagieren zu können, ist eine juristische Beratung durch einen qualifizierten Anwalt unerlässlich.
In der Regel beginnen die Verfahren im Wettbewerbsrecht mit einer außergerichtlichen Abmahnung, in der ein Wettbewerbsverstoß angezeigt und unter Fristsetzung die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert wird. Reagiert der Abgemahnte auf die Abmahnung nicht, so wird der Abmahnende die Unterlassung des vermeintlichen Wettbewerbsverstoßes in einem gerichtlichen Eilverfahren durchsetzen.
Im Wettbewerbsrecht sollte der Abgemahnte von einem Anwalt prüfen lassen, wie er schnell und zielsicher auf einen solchen wettbewerbsrechtlichen Streit reagieren und sich effektiv verteidigen kann. Auch in den späteren Stadien eines wettbewerbsrechtlichen Verfahrens ist es ratsam, anwaltlichen Rat einzuholen.
Wir beraten und verteidigen unsere Mandanten in allen Fragen des Wettbewerbsrechts, vor allem bei Abmahnungen, einstweiligen Verfügungen, Klagen und/oder Ordnungsmittelanträgen.
Um Auseinandersetzungen mit Konkurrenten oder Wettbewerbsverbänden zu vermeiden, unterstützen wir unsere Mandanten im Wettbewerbsrecht bereits im Vorfeld durch die Kontrolle ihrer Internetseiten, ihrer Werbeprospekte, ihrer Werbung in Print- und Telemedien sowie ihrer sonstigen Akquisemaßnahmen auf Wettbewerbsverstöße.
Auch die Werbung der Mitbewerber unserer Mandanten überprüfen wir auf Zulässigkeit und verwirklichen die Einhaltung wettbewerbsrechtlicher Verhaltensnormen durch Abmahnungen und gegebenenfalls gerichtliche Schritte.
Testen Sie die Qualität unserer Beratung und vereinbaren Sie noch heute unverbindlich einen Beratungstermin in unseren Kanzleiräumen! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

Ihr Ansprechpartner:

Herr Rechtsanwalt Sven Krüger
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
eMail: krueger@advovox.de
Tel. 030-22 488 168

ADVOVOX Rechtsanwalts GmbH Sven Krüger
Landsberger Allee 117a
10407 Berlin

Tel.: 030-22 48 75 28
Fax: 030-22 48 75 29
eMail: info@advovox.de
Web: www.advovox.de
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Advovox Rechtsanwalts GmbH
Herr Sven Krüger
Landsberger Allee 117a
10407 Berlin

fon ..: 030 22 48 75 28
web ..: http://www.advovox.de
email : info@advovox.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pflumm.de/vermeiden-sie-wettbewerbsverstoesse-mit-advovox/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: