"Reiselust 2012": HÖRZU und FUNK UHR präsentieren Studie zum Thema Tourismus

Berlin (ots) – Politische Unruhen machen Deutsche vorsichtig / Deutsche Touristen aufgeschlossen für Neues, Großteil legt Wert auf deutschsprachige Verständigung / Umweltbewusstsein bei Flugreisen wenig ausgeprägt / Auch jüngere Zielgruppen an Kreuzfahrten interessiert

86 Prozent der Deutschen planen in diesem Jahr eine Urlaubsreise. Dabei zählen Ostsee, die Balearen und Italien zu den häufigsten Reisezielen. Jeder Dritte träumt hingegen von einem Urlaub in der Karibik, in Australien oder den USA. Allerdings trübt auch bei den reisebegeisterten Deutschen die Angst vor Terroranschlägen, politischen Unruhen sowie Gefahren durch Infektionskrankheiten die Urlaubsfreude. Das ergab die repräsentative Studie „Reiselust 2012“ von HÖRZU und FUNK UHR, wonach die große Mehrheit der Befragten von einer Reise in solch gefährdete Länder absieht.

Selbst wenn sich die politische Lage schon wieder einige Zeit beruhigt hat, meiden knapp drei Viertel aller Bundesbürger diese Urlaubsziele. Mehr als die Hälfte der Deutschen findet zudem eine hohe Kriminalitätsrate vor Ort, die Gefahr von Erdbeben oder gerader erst überstandene Naturkatastrophen zu riskant und verzichtet entsprechend auf Urlaubsaufenthalte in solchen Regionen. Gleiches gilt für eine nicht ausreichend gesicherte ärztliche Versorgung oder das Vorkommen von giftigen Tieren.

Wie die Studie von HÖRZU und FUNK UHR zeigt, sind die Ansprüche, die deutsche Urlauber an den Ort stellen, an dem sie die schönste Zeit des Jahres verbringen, vielfältig: Schöne Landschaft, viel Natur und Ausflugsmöglichkeiten in die Umgebung sind für die Deutschen die wichtigsten Entscheidungskriterien für die Auswahl ihres Urlaubszieles. Bei über 80 Prozent der Bundesbürger spielen warme Temperaturen und Bademöglichkeiten im Meer ebenfalls eine große Rolle für die Auswahl des Reisezieles. Vor Ort etwas für die Gesundheit und das Wohlbefinden zu tun, spielt bei der Wahl des Urlaubsortes teilweise eine Rolle: Wellness-Angebote hält knapp jeder Zweite für wichtig, Sauna, Whirlpool oder Fitnessräume sind für rund ein Viertel Kriterium, aber zumeist nicht das entscheidende.

Aufgeschlossen für Neues, ohne auf Vertrautes zu verzichten

Zwar wollen die meisten im Urlaub den Alltag hinter sich lassen und Neues kennen lernen, dennoch möchten viele Deutsche nicht auf ein gewisses Maß an Sicherheit und Vertrautem verzichten: So ist es für zwei Drittel der Deutschen wichtig, dass sie sich am Urlaubsort überall auf Deutsch verständigen und auch im Urlaub das deutsche Fernsehprogramm empfangen können. Demgegenüber möchte ein Drittel aller Bundesbürger auch am Urlaubsort nicht auf einen Internetanschluss verzichten.

Flugreisen – Flugangst ausgeprägter als Sorge um Umwelt

Die meisten Deutschen machen sich keine Gedanken über die Umweltbelastung durch Flugreisen. So haben lediglich 18 Prozent aller erwachsenen Deutschen beim Fliegen ein schlechtes Gewissen wegen der Belastung der Umwelt und noch weniger Befragte lehnen das Fliegen aus ökologischen Gründen ganz ab. Dahingegen fliegt bei fast jedem Dritten Angst vor Terroranschlägen mit, aber auch die „klassische“ Flugangst verdirbt immerhin einem Viertel der Bundesbürger das Flugvergnügen oder hält sie sogar ganz vom Fliegen ab.

Kreuzfahrten – Schon lange kein Minderheitenprogramm mehr

Gut die Hälfte aller Bundesbürger möchte gerne eine Kreuzfahrt machen. Dabei sind Kreuzfahrten heutzutage keinesfalls ein Thema nur für Senioren. Vielmehr ist das Interesse generationsübergreifend in allen Altersgruppen nahezu gleichermaßen geweckt. Dabei zieht es die jüngeren Bundesbürger stärker in wärmere Gefilde als die älteren, auch Badekreuzfahrten zu verschiedenen Stränden und Buchten sind für sie wesentlich attraktiver als für ältere Zielgruppen.

Reiselust 2012: Zur Studie und weitere Ergebnisse

Berichterstattung zu Urlaub und Reisen gehört zu den redaktionellen Kernkompetenzen von HÖRZU und FUNK UHR. Jede Woche berichten die beiden auflagen- und reichweitenstarken Programmzeitschriften über Städtereisen, Reiseziele in Deutschland sowie Mittel- und Fernreiseziele. Mit „Reiselust 2012“ legen HÖRZU und FUNK UHR eine aktuelle und repräsentative Studie zum Thema Tourismus vor. Ostsee oder Seychellen, Flugreise oder Kreuzfahrt, pauschal oder individuell, Reisebüro oder Internetbuchung? Die Ergebnisse zeigen, wie und wo die Deutschen ihren Urlaub am liebsten verbringen, wie sie sich informieren und buchen und liefert Informationen zur Werbe-Awareness und Nutzer-Potenzialen. Die Studie basiert auf bevölkerungsrepräsentativen, persönlichen Interviews und wurde in Zusammenarbeit mit dem pharos-Institut, Bad Homburg, durchgeführt.

Weitere Informationen zur Studie „Reiselust 2012“ stehen zum Download zur Verfügung unter www.mediapilot.de.

Diese Presseinformation kann unter www.axelspringer.de abgerufen werden.

Folgen Sie uns auch auf Twitter unter http://twitter.com/axel_springer.

Pressekontakt:

Tanja Schlinck
Tel: + 49 (0) 30 25 91-7 76 13
tanja.schlinck@axelspringer.de 

Kommentar verfassen