Premiere: Stratodesk portiert Thin-Client-Lösung NoTouch Desktop auf …

Premiere: Stratodesk portiert Thin-Client-Lösung NoTouch Desktop auf ARM-/System-on-Chip-Technologie

Klagenfurt / San Francisco, 23.02.2012 – Weltpremiere: Als erster Anbieter überhaupt präsentiert der österreichisch-kalifornische Softwarespezialist Stratodesk eine vollwertige und komplett portierte Thin-Client-Softwarelösung für eine zukünftige Generation von Thin Clients, die für Multimediainhalte optimiert sind und auf der ARM/SoC-Technologie (System-on-Chip) basieren, der Plattform für die im Herbst angekündigte Citrix SoC/HDX-Initiative.

Der Hersteller, der über langjährige Erfahrung in den Bereichen Server-based Computing und Desktop-Virtualisierung verfügt, hat sein System NoTouch Desktop dazu vollständig an diese spezielle Plattform angepasst. Das zu dem Client-Betriebssystem LISCON OS kompatible NoTouch Desktop kann nicht nur auf entsprechenden Systemen betrieben werden, sondern die Clients lassen sich auch zentral managen und verwalten. Über die Stratodesk-eigene Managementanwendung können Geräte verschiedener Plattformen gleichermaßen verwaltet werden. In San Francisco hat Stratodesk jetzt die vollständige Lösung live auf Basis eines SoC-ARM-Entwickler-Motherboards von Texas Instruments präsentiert.

Die Technologie ermöglicht eine starke Multimedia-Leistung inklusive High-End-Grafik und -Video durch Citrix HDX (High-Definition User Experience) und eröffnet dadurch neue Möglichkeiten für virtuelle Applikationen auf unterschiedlichsten Endgeräten. Zu den weiteren Vorteilen von ARM-Systemen zählt der vergleichsweise niedrige Stromverbrauch.

NoTouch Desktop kann vollkommen hersteller- und hardwareunabhängig eingesetzt werden. Dank überschaubarer Systemanforderungen können mit der Lösung neben Thin Clients beliebiger Anbieter auch ältere PCs problemlos als Clients innnerhalb einer virtualisierten Infrastruktur wiederverwendet werden (“PC-Repurposing”). Für Unternehmen ein sehr attraktiver Aspekt, der erhebliche Einsparungen und deutlich verlängerte Hardware-Laufzeiten erlaubt.

“Die System-on-Chip-Initiative von Citrix ist gerade dabei, das Virtualisierungs- und Thin-Client-Segment zu revolutionieren”, erklärt Emanuel Pirker, Geschäftsführer der Stratodesk Software GmbH. “Und das auch völlig zurecht, denn die Technologie bietet sehr spannende Möglichkeiten. Wir haben deshalb die Chance genutzt, unsere Lösung NoTouch Desktop in zügiger Entwicklungsarbeit und in enger Zusammenarbeit mit dem Hardware-Lieferanten Texas Instruments anzupassen, um maximale Zukunftssicherheit und Flexibilität bieten zu können. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden und Interessenten bereits heute das Ergebnis präsentieren zu können – lange bevor die Geräte kommerziell am Markt sind. Unsere Kunden haben mit Ihrer Plattformentscheidung für Stratodesk somit die richtige Wahl getroffen, auch für die Zukunft.”
Über Stratodesk:
Die Stratodesk Software GmbH ist ein internationaler Softwarehersteller mit den Schwerpunkten Thin Clients, PC-Repurposing und Desktop-Virtualisierung. Gemeinsam mit namhaften Hardwarepartnern bietet das Unternehmen Thin Clients mit dem Linux-basierten Betriebssystem LISCON OS an. Die innovative Software ermöglicht den Zugriff auf das klassische Server-based Computing genauso wie auf virtuelle Desktops und unterstützt Lösungen verschiedener Hersteller. Mit dem Management-Tool LISCON Management Console (LMC) erfolgt die Verwaltung der Clients einfach, zentral und kostengünstig. Stratodesk verfügt über Niederlassungen in Österreich und Kalifornien.
Weitere Informationen: www.stratodesk.de

Stratodesk Software GmbH
Silke Telsnig
Kohldorfer Str. 98
9020 Klagenfurt
+43-(0)463-890-298

http://www.stratodesk.at
office@stratodesk.com

Pressekontakt:
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
hansel@fx-kommunikation.de
089-6230-3490
http://www.fx-kommunikation.de

Kommentar verfassen