Nachwuchstalente präsentieren die 50 besten Ideen für mobiles Leben auf der CeBIT 2012 in …

(ddp direct) Deutscher Unternehmer initiierte internationalen Innovationswettbewerb
Gewinner wird am 8. März auf der CeBIT bekannt gegeben
O-Töne und Interviews auf der Website http://code-n.org/de/newsroom/audio-footage

Stuttgart, 27. Februar 2012 Die CeBIT in Hannover ist die größte Computermesse der Welt. Mehr als 4.000 Unternehmen stellen dort ihre Produkte aus. Mit dabei sind 50 findige Nachwuchsunternehmer, die sich am Wettbewerb CODE_n beteiligt haben. Sie präsentieren Lösungen für die digitale Welt von morgen. Was macht unser mobiles Leben und Arbeiten einfach und reich an neuen Möglichkeiten? Diese Frage stellten die Organisatoren des Wettbewerbs. Aus 42 Ländern kamen mehr als 400 Bewerbungen.

Ein Carsharing-Service, bei dem das Privatauto zum Mietwagen wird, ist dabei. Und ein digitaler Korruptionsmelder eines Kandidaten aus Singapur. Vielleicht ist unter den vielen pfiffigen Konzepten ja die bahnbrechende Idee für das nächste große Ding. Auf jeden Fall ist die CeBIT für alle 50 eine große Chance, sich vor einem großen Publikum zu präsentieren.

CODE_n steht für Code of the New. Initiiert hat das Innovationsnetzwerk Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies AG in Stuttgart. Am 8. März wird auf der CeBIT der Gewinner des mit 25.000 dotierten CODE_n-Wettbewerbs im Rahmen einer Award Show um 18 Uhr bekannt gegeben.

Die Ausstellung ist vom 6. bis 10. März in der Halle 16 auf dem Messegelände in Hannover zu sehen.

Zum Download stehen bereit auf http://code-n.org/de/newsroom/audio-footage O-Töne und Interviews:

– Ulrich Dietz, Initiator von CODE_n und Vorstandsvorsitzender der GFT AG
– Andrea Wlcek, Projektleiterin von CODE_n
– Prof. Weibel, Jurymitglied und Leiter ZKM – Zentrum für Kunst- und Medientechnologie Karlsruhe
– Daniel Bohn vom Start-up Conceptboard, Bewerber
– Gabriele Knödler-Bittner, Geschäftsführerin der change.project GmbH, Bewerber
– Fabian Seewald vom Projekt Dundu Teambildung, Bewerber

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rl97n8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/nachwuchstalente-praesentieren-die-50-besten-ideen-fuer-mobiles-leben-auf-der-cebit-2012-in-hannover-73692

=== Neue, digitale Ideen – Innovationswettbewerb Code_n auf der Cebit (Beitrag) (Audio) ===

Am 8. März werden auf der CeBIT die Preisträger des CODE_n-Awards bekannt gegeben. CODE_n steht dabei für Code of the New. Das ist ein Innovationsnetzwerk, in dem die findigsten Köpfe der Web- und IT-Branche Anwendungen, Produkte und Dienstleistungen für die digitale Welt von morgen schon heute wahr werden lassen. Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies, hat den CODE_n-Wettbewerb initiiert und beschreibt seine Idee so:

O-Ton 1: Es geht ganz einfach darum, dass wir die weltweit besten neuen Geschäftsmodelle finden wollen auf digitaler Basis, also was kann man mit neuen Internet-Technologien, was kann man mit neuen Mobile-Technologien heute machen und darum geht es, weltweit das herauszufinden.

Und das stößt auf große Resonanz. 400 Teilnehmer haben ihre Produkt- und Geschäftsideen, ihre Innovationen und Dienstleistungen zum Thema Shaping Mobile Life eingereicht. Die 50 spannendsten Themen hat eine hochkarätig besetzte Jury ausgewählt. Und da sind äußerst kreative Anwendungen dabei, weiß CODE_n-Projektleiterin Andrea Wlcek (sprich Wiltschek):

O-Ton 2: Da sind Anwendungen dabei, die schon länger, vielleicht ein Jahr, am Markt sind. Das sind schon gestandene Unternehmen. Ein Beispiel ist MyTaxi, wo Sie über eine mobile App Ihr Taxi, egal wo Sie sind, ordern können. Es sind aber auch ganz junge Unternehmen dabei, die jetzt noch nicht etabliert sind, wie zum Beispiel Cars App. Das ist ein privates Car-Sharing-Programm, oder iCharge, das ist ein Jungunternehmer, der sich Gedanken darüber macht, wie man Elektroautos am besten aufladen kann. Oder eine Übersetzungsanwendung aus Schweden, die Facebook-und Twitter-Messages innerhalb von 15 Minuten in 50 Sprachen übersetzen kann.

Für die Jury, in der zum Beispiel Lars Hinrichs, der Gründer von Xing, oder Joseph Reger, der Cheftechnologe des japanischen Fujitsu-Konzerns, aber auch Medienvertreter und Künstler mitarbeiten, ist es keine leichte Aufgabe, aus so vielen guten Ideen die Beste auszuwählen. Professor Peter Weibel, Künstler und Leiter des Zentrums für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe, war von der Qualität der eingereichten Arbeiten und Ideen ganz überrascht.

O-Ton 3: Der Wettbewerb hat mich als Künstler selber, als Person vorangebracht. Es gibt sicherlich einige Projekte, mit denen ich Projektpartner werde in Zukunft als Museumsdirektor. Also das war für mich eine Erweiterung meines Horizontes sowohl als Künstler wie als Museumsdirektor.

Auf der CeBIT sind nicht nur die Sieger des CODE_n-Awards mit ihren Innovationen zu sehen, sondern ein Querschnitt durch alle eingereichten Projekte. Die 50 Finalisten sind auf dem Messegelände in Hannover und zeigen dort in Halle 16 eine einzigartige Innovationsshow.

Shortlink:
http://shortpr.com/wdzqdk

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/audio/neue-digitale-ideen-innovationswettbewerb-code-n-auf-der-cebit-beitrag-84622

=== Neue, digitale Ideen – Innovationswettbewerb Code_n auf der Cebit (Beitrag) (Audio) ===

Am 8. März werden auf der CeBIT die Preisträger des CODE_n-Awards bekannt gegeben. CODE_n steht dabei für Code of the New. Das ist ein Innovationsnetzwerk, in dem die findigsten Köpfe der Web- und IT-Branche Anwendungen, Produkte und Dienstleistungen für die digitale Welt von morgen schon heute wahr werden lassen. Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies, hat den CODE_n-Wettbewerb initiiert und beschreibt seine Idee so:

O-Ton 1: Es geht ganz einfach darum, dass wir die weltweit besten neuen Geschäftsmodelle finden wollen auf digitaler Basis.

Und das stößt auf große Resonanz. 400 Teilnehmer haben ihre Produkt- und Geschäftsideen, ihre Innovationen und Dienstleistungen zum Thema Shaping Mobile Life eingereicht. Die 50 spannendsten Themen hat eine hochkarätig besetzte Jury ausgewählt. Und da sind äußerst kreative Anwendungen dabei, weiß CODE_n-Projektleiterin Andrea Wlcek (sprich Wiltschek):

O-Ton 2: Ein Beispiel ist MyTaxi, wo Sie über eine mobile App Ihr Taxi, egal wo Sie sind, ordern können. Zum Beispiel Cars App, das ist ein privates Car-Sharing-Programm. Oder iCharge, das ist ein junger Unternehmer, der sich Gedanken macht, wie man Elektroautos am besten aufladen kann. Oder eine Übersetzungsanwendung aus Schweden, die Facebook-und Twitter-Messages innerhalb von 15 Minuten in 50 Sprachen übersetzen kann.

Auf der CeBIT sind nicht nur die Sieger des CODE_n-Awards mit ihren Innovationen zu sehen, sondern ein Querschnitt durch alle eingereichten Projekte eine einzigartige Innovationsshow

Shortlink:
http://shortpr.com/epjx68

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/audio/neue-digitale-ideen-innovationswettbewerb-code-n-auf-der-cebit-beitrag
CODE_n ist eine internationale Initiative für frische Ideen im Web- und IT-Bereich. Ziel des Netzwerks ist es, die findigsten Köpfe der Branche und ihre Ideen miteinander in Dialog zu bringen, kontinuierlich zu fördern und in diesem Kraftfeld Innovationen anzuregen und zu beschleunigen. CODE_n steht dabei für Code of the New, die DNA der Innovation. Initiator ist GFT Technologies, ein internationaler Anbieter von IT-Lösungen und -Dienstleistungen. Partner sind die Deutsche Messe, Ernst Young, Fujitsu Technologies Solutions, BITKOM und das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM). Medienpartner von CODE_n sind brand eins, Computerwoche, Frankfurter Allgemeine Zeitung, MOBILE BUSINESS, t3n und VentureCapital Magazin. CODE_n vergibt 2012 erstmals den CODE_n Award an eine besonders innovative IT-basierte Lösung für das mobile Leben. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro sowie ein zweijähriges Coaching durch die strategischen Partner der Initiative. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar unter www.code-n.org.

GFT Innovations GmbH
Andrea Wlcek
Filderhauptstraße 142
70599 Stuttgart
presse@gft.com
0711 62042 200 www.code-n.org

Kommentar verfassen