Nachlasern beim Augenarzt für Patienten in Worms

Nach einer OP am Grauen Star kann Nachlasern notwendig werden, sagt Dr. Hierschbiel (Rhein-Neckar)

Nachlasern beim Augenarzt für Patienten in Worms

In Worms, bei Augenarzt Dr. Hierschbiel, kommt der Laser häufig zum Einsatz. (Bildquelle: © blackday – Fotolia)

Der Augenarzt Dr. med. Gregor Hierschbiel behandelt in seiner Augenarztpraxis in Worms Patienten aus dem Großraum Rhein-Neckar, bei denen es nach einer Katarakt (lat. für Grauer Star) Operation zu einer Trübung der hinteren Kapsel, also der dünnen Schicht der Augenlinse kommt, die bei einer Operation am Grauen Star im Auge verbleibt und als Halt der künstlichen Augenlinse dient, bis diese fest eingewachsen ist. Bei den heute durchgeführten Augenoperationen bei Grauem Star kann die Eintrübung dieses dünnen Häutchens eine ungewünschte Begleiterscheinung sein, die sogar erst Jahre nach der ersten Grauer Star Behandlung auftritt. Patienten haben dann das Gefühl, der Graue Star sei wieder da. Anatomisch jedoch liegt das Problem an einer anderen Stelle. Dann wird ein Nachlasern notwendig, bei der Dr. med. Gregor Hierschbiel auf einen Nd:YAG-Laser setzt.

„Nachlasern ist manchmal notwendig und führt zu guten Ergebnissen“, sagt Dr. Hierschbiel, Worms

Mit dem Neodym-YAG-Laser, kurz Nd:YAG-Laser, ist ein minimalinvasives schmerzfreies Nachlasern des vom sogenannten „Nachstar“ betroffenen Auges möglich. Dabei wird die Hornhaut des Patienten über Tropfen betäubt, ein Kontaktglas auf dem Auge platziert und der Laserstrahl auf dem Nachstar fokussiert. Dr. med. Gregor Hierschbiel setzt dann mehrere Laser-Impulse ab, die zu einer Miniexplosion führen und die hintere Kapsel öffnen. Somit wird der Blick durch die Pupille wieder frei.

Augenarzt Dr. Hierschbiel setzt Laser auch bei der Diagnose Glaukom ein

Zum Einsatz kommt ein Nd:YAG-Laser in der Augenarztpraxis von Dr. Hierschbiel auch bei der Diagnose Winkelblockglaukom. Liegt diese Augenerkrankung vor, ist schnelles Eingreifen wichtig. Denn dabei steigt der Augeninnendruck schlagartig stark an, weil die Regenbogenhaut vordrängt und der Kammerwasserabfluss gestört wird. Patienten merken diese akute Gefährdung ihres Sehvermögens durch eine Sehverschlechterung meist nur auf einem Auge, durch farbige Ringe um punktförmige Lichtquellen, starke Schmerzen im Auge, eine weite Pupille, eine Rötung, eine trübe Hornhaut, Kopfschmerzen bis hin zu Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. „Eine gefährliche Situation“, schildert Dr. Hirschbiel. „Ein akuter Glaukomanfall kann unbehandelt innerhalb von kurzer Zeit zum Absterben des Sehnervs führen. Wichtig ist dann, den Augeninnendruck rasch über spezielle Medikamente zu senken.“

Die Praxis von Augenarzt Dr. med. Gregor Hierschbiel in Worms hat sich auf Augenoperationen und Laserbehandlungen spezialisiert. Operationen am Grauen Star (Katarakt) sowie am Grünen Star (Glaukom) bietet die Praxis von Dr. Hierschbiel. Der Augenarzt aus Worms arbeitet mit modernster Lasertechnik bei Augenoperationen. Auch die Makuladegeneration (AMD) sowie Netzhauterkrankungen werden effektiv mit dem Laser behandelt.

Kontakt
Augenarzt Worms
Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel
Kämmererstr. 53
67547 Worms
06241 2 44 88
mail@webseite.de
http://www.dr-hierschbiel.de

Kommentar verfassen