Möbel Neuheiten 2015

Möbel Neuheiten 2015

Grazil und bequem: Der Stuhl Train mit gepolstertem Formholzsitz.

Derzeit entwickelt sich ein Möbeltrend, der sich an einer Formensprache von Leichtigkeit und Klarheit orientiert. Ein Beispiel für diese Entwicklung ist der Stuhl „Train“ von Schnieder. Er basiert auf einem Untergestell aus Eiche, welches den Eindruck einer Wange erweckt. Die Sitzschale wirkt filigran, weiblich und doch geradlinig – die Polsterung passt sich der leichten Ausstrahlung der Stühle an, betont die schwungvolle Form der Sitzschale und erhöht den ohnehin schon hohen Sitzkomfort zusätzlich. Je nach Polsterfarbe und -muster geben sich die Stühle zurückhaltend-edel oder als selbstbewusstes Ausrufezeichen der Einrichtung.

Der Hocker 10769 zeigt einmal mehr, dass Barhocker ebenso bequem wie Stühle sein können und dabei trotzdem optisch elegant und schlank wirken können. Die Sitzschale besteht aus ergonomisch gebogenem Formsperrholz und ermöglicht ein entspanntes, flexibles Sitzen – weil der Rücken stets in Bewegung bleibt. Dabei bildet die Form der Sitzschale einen interessanten Spannungsbogen. Der gesteigerte Komfort kommt durch die komplette Umpolsterung der Sitzschale zustande. Der Hocker 10769 ist eine ideale Ergänzung zu den Schnieder-Stühlen „Lotte“ und „Train“.

Das Sofa 40925 zeigt sich elegant mit einem leicht nach außen geneigten Rücken sowie Seitenteilen. Die Unterkonstruktion mit den nach unten konisch zulaufenden Stollen unterstreicht die Leichtigkeit des Designs. Wie alle Möbel von Schnieder, ist auch dieses Sofa handwerklich mit einem massiv verzargten Rahmen gefertigt. Zu haben als Zweisitzer in der Breite 138 cm oder als Dreisitzer in der Breite 198 cm, macht die Polsterbank mit einer Sitzhöhe von 46 cm sowohl in Wartebereichen, im Restaurant, in der Lounge und auf dem Hotelzimmer eine gute Figur.

Hoch auflösende Bilder von allen Artikeln gerne auf Anfrage bei Silvia Rütter Kommunikation.

Wenn ein Traditionsunternehmen der Möbelherstellung mit einem jungen Team in die Zukunft zieht, ist die Richtung schon vorgezeichnet: Qualität. Das Know-how um handwerkliche, hochwertige Herstellung erhält eine neue Dimension: Design. Den Experten von Schnieder ist das Material \\\“Holz\\\“ aus Tradition vertraut. Am Standort Lüdinghausen werden noch Leisten gebogen, es wird genutet und gezapft. Handwerk geht einher mit moderner Maschinentechnik. Zu den Kunden des innovativen, 60-köpfigen Teams zählen unter anderem Restaurants, Bäckereien, Hotels, Kantinen und die Szene-Gastronomie. Sie profitieren bei der Beratung von dem kombinierten Wissen von Gastronomie- und Möbelexperten. So entstehen hochwertige, anspruchsvolle und langlebige Lösungen. Mit ihrem Qualitätsanspruch und der konsequenten Fertigung im Münsterland bricht die Stuhlfabrik ganz bewusst eine Lanze für den Produktionsstandort Deutschland. Das flächendeckende Vertriebsnetz in Deutschland und seine Strukturierung mit Regionalbüros garantiert schnell verfügbare Ansprechpartner.

Firmenkontakt
Stuhlfabrik Schnieder GmbH
Heribert Rottmann
Industriestr. 15
59348 Lüdinghausen
02591-9173.15
heribert.rottmann@schnieder.com
http://www.schnieder.com

Pressekontakt
Silvia Rütter Kommunikation
Silvia Rütter
Wredestr. 8
48268 Greven
02571-957784
ja@silvia-ruetter.de
http://www.silvia-ruetter.de

Kommentar verfassen