Feb 23 2012

MIPS Technologies und Intrinsic-ID: Höchste Sicherheit für Mobile Plattformen

SUNNYVALE/USA und EINDHOVEN, Holland – 21. Februar 2012 – MIPS Technologies und Intrinsic-ID kündigen ihre Zusammenarbeit an, um höchste Sicherheit für MIPS-Based Mobilgeräte zu realisieren. Durch die Kooperation können MIPS Lizenznehmer und OEMs ihre Plattformen um überzeugende sicherheitsrelevante Anwendungen wie Schutz von Medieninhalten, sichere Zahlungsvorgänge und sicheres Cloud-Storage erweitern. Die Security-IP von Intrinsic-ID basiert auf der patentierten HIS (Hardware Intrinsic Security) Technologie, und wird von führenden Unternehmen in den Bereichen Smartcards, Automotive, FPGA und Behörden empfohlen.

Präsentation auf dem Mobile World Congress
In seiner Demo Suite auf dem MWC zeigt MIPS einen MIPS-Based Android 4.0 Tablet-PC, auf dem mit Hilfe von Confidentio-IP von Intrinsic-ID die sichere Bereitstellung von Medieninhalten aus der Cloud auf den Tablet-PC realisiert wird. Confidentio ist das weltweit erste Verschlüsselungsmodul mit integriertem Schlüsselspeicher, ohne dass permanenter embedded Speicher notwendig ist.
Die Präsentation unterstreicht die einzigartigen Klon-sicheren und unfälschbaren Charakteristika der HIS Technologie von Intrinsic-ID – die auch als “Physical Unclonable Function (PUF) bezeichnet wird. Dieses Konzept arbeitet wie ein elektronischer Fingerabdruck, indem es dem Baustein nur bei Bedarf die Erzeugung eines Sicherheitsschlüssels erlaubt. Als Ergebnis werden Manipulationsversuche und Klonen erschwert. Angreifer können nichts finden, da kein Schlüssel gespeichert und der Schlüssel im ausgeschalteten Zustand des Systems nicht vorhanden ist.

“Unsere Beziehung zu MIPS führt zu einem neuen Sicherheitslevel für Mobiltelefone und Tablet-PCs”, erläutert Tony Picard, Vice President Business Development, Intrinsic-ID. “Durch die Partnerschaft erleichtern wir unseren Kunden die schnelle Integration von Security-IP in mobilen Plattformen. Bei Einsatz unseres gemeinsamen IP-Angebots können diese Kunden Android-Plattformen ausliefern, die die Bereitstellung von geschützten Medieninhalten und Anti-Cloning ermöglichen.”

“Mit fortschreitender Präsenz im Mobilmarkt konzentrieren wir uns auf sichere mobile SoCs, die auf den neuesten Technologien basieren. Mit der Intrinsic-ID Lösung braucht man in zukünftigen Chips nicht länger einen permanenten Speicher für den geheimen Schlüssel. Zudem kann sie auch zur Sicherung bestehender, bereits eingesetzter Systeme genutzt werden. Es freut uns, dass wir diese innovative Lösung unseren Lizenznehmern und deren Kunden zugänglich machen können”, führt Gideon Intrater, Vice President Marketing bei MIPS Technologies, aus.

Weitere Information über MIPS Technologies auf dem Mobile World Congress steht zum Download bereit unter: http://www.virtualpressoffice.com/kit/ma5n.
Terminvereinbarungen unter info@mips.com.

# # #
Über Intrinsic-ID (www.intrinsic-id.com):
Intrinsic-ID ist ein weltweit anerkannter marktführender Anbieter von Sicherheitslösungen, der auf intrinsischer Hardware-Sicherheit basierte Halbleiter-IP- und eingebettete Softwareprodukte liefert. Im Mittelpunkt der Lösungen steht die patentierte PUF-Technologie (Physically Unclonable Function). Die Expertise und Produkte für den Sicherheitsbereich kommen in diversen Märkten und Anwendungen zum Einsatz, z.B. in SmartCards, Automobilen, Set-Top-Boxen und Pay-TV, Netzwerken und Kommunikation, Mobilfunk sowie in behördlichen und militärischen Bereichen. Die Sicherheitslösungen von Intrinsic-ID zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich problemlos in einen Standard-Herstellungsablauf integrieren lassen. Zudem sind sie stark skalierbar und nehmen sehr wenig Platz und/oder Software in Anspruch, was einen Masseneinsatz in kostenempfindlichen Verbraucheranwendungen gestattet.
Intrinsic-ID wurde 2008 durch Ausgliederung aus Royal Philips Electronics gegründet und hat seinen Hauptsitz in Eindhoven (Niederlande). Die Technologie und Produkte des Unternehmens beruhen auf langjähriger industrieller Entwicklung bei Philips und werden von führenden Elektronikunternehmen empfohlen.

Über MIPS Technologies (www.mips.com):
MIPS Technologies, Inc. (Nasdaq: MIPS) ist ein führender Anbieter von branchenweit standardisierten Prozessorarchitekturen und Cores. MIPS-basierte Designs sind bereits in vielen bekannten Produkten aus den Bereichen Home Entertainment, Kommunikation, Networking und tragbare Multimediaausrüstung. Dazu zählen z. B. in die Breitband-Kommunikationsgeräte von Linksys, DTVs und Unterhaltungssysteme von Sony, DVD-Recorder von Pioneer, digitale Settop-Boxen von Motorola, Netzwerk-Router von Cisco, 32-bit Mikrocontroller von Microchip Technology und Laserdrucker von Hewlett-Packard. MIPS Technologies wurde 1998 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, und unterhält Büros in der ganzen Welt.
Folgen Sie MIPS auf Facebook, LinkedIn, YouTube, RSS and Twitter.

MIPS, MIPS32, MIPS64 und MIPS-Based sind Handelsmarken von MIPS Technologies Inc. in den Vereinigten Staaten und weiteren Ländern. Alle anderen Handelsmarken sind im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.

MIPS Technologies
Jen Bernier
955 East Arques Avenue
CA 9408 USA
+1 (408) 530 5178
www.mips.com
jen@mips.com

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
beate@lorenzoni.de
+49 8122 55917-0
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/mips-technologies-und-intrinsic-id-hochste-sicherheit-fur-mobile-plattformen/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: