Gewinner der InterSystems Globals Challenge für Applikationsentwickler stehen fest

Cambridge, Mass., 2. März 2012: Die InterSystems Corporation, einer der weltweiten Marktführer für fortschrittliche Datenbank-, Integrations- und Analysetechnologien, hat die Gewinner der letzten Globals Challenge, des Wettbewerbs für Applikationsentwickler, ermittelt. Sie werden in Kürze bekannt gegeben.

InterSystems hat die Reihe der “Globals Challenges” ins Leben gerufen, um einen innovativen und die Experimentierfreude anregenden Umgang mit seiner kostenfreien Datenbank Globals zu fördern. Diese steht interessierten Entwicklern unter http://globalsdb.org zur Verfügung und zeichnet sich durch beeindruckende Performance, massive Skalierbarkeit, niedrige Latenzzeiten und hohe Insert-Raten aus. Als Kerntechnologie der Datenbank InterSystems Caché hat Globals im Laufe der Zeit seine Verlässlichkeit in Tausenden von Applikationen rund um den Globus unter Beweis gestellt. Globals ist eine hochflexible Datenbank, deren einfach zu nutzende APIs vielfältige Möglichkeiten der Datenmodellierung eröffnen. Derzeit ist Globals für Java und Node.js verfügbar, aber weitere APIs für die einfach zu erlernende und ressourcenschonende Datenbank sind in der Vorbereitung.

Die Challenges bieten einzelnen Entwicklern oder kleinen Teams die Möglichkeit, ihre Ideen zu präsentieren, wie das Application Information Management aussehen könnte, wenn frei von vordefinierten Schemata und Allzweck-Datenparadigmen entwickelt werden kann. “Die IT-Industrie befindet sich, was das Erfassen, Verarbeiten, Speichern und Abrufen von Daten betrifft, an einem Scheideweg”, sagte Robert Nagle, InterSystems Vice President of Software Development. “Neue Größenordnungen bei den Datenmengen sowie neue Datentypen aus einer Vielzahl unterschiedlichster Quellen sorgen dafür, dass Begriffe und Konzepte wie “Big Data” populär werden. Zusätzlich”, fuhr er fort, “sorgen die Forderungen nach Mobilität und Annäherung an die individuellen Ansprüche einzelner Verbraucher dazu, dass Entwickler die antiquierten Ansätze relationaler Datenbanken hinterfragen, während sich zugleich eine stetig wachsende Community von NoSQL-Partisanen um innovative “Not-only-relational”-Ansätze schart. Die Global Challenges bieten den perfekten Ort für kreative Entwicklung und Experimentierfreude, von der Chance auf das attraktive Preisgeld mal ganz abgesehen.”

Der letzte Gewinner des mit 3.500 USD dotierten Preises war Anton Lee, ein Applikationsentwickler des russischen Unternehmens Siberian Integration Systems (SIS). Er gewann mit seiner Lösung, die es Anwendern erlaubt, Clickstream-Aktivitäten auf beliebigen Websites zu verfolgen. Innerhalb von weniger als 48 Stunden schuf Lee einen Clickstream-Monitor, der ein Object-to-Globals-Mapping-Framework zum Speichern und Abrufen der Daten samt Indizes beinhaltet, was schnelle Abfragen erlaubt. Zudem verfügt die Lösung über eine Seite zur grafischen Ausgabe der ausgewerteten statistischen Ergebnisse.

Lee war 2011 der zweite Gewinner einer InterSystems Globals Challenge. Die erste Challenge gewann William Cheung. Die Aufgabe für die Entwickler bestand damals darin, in Globals eine Klasse zu schaffen um den RSS-Feed der beliebten Foto-Website Flickr.com zu repräsentieren und mit Hilfe dieser Klasse eine Datenbank zu füllen. Außerdem galt es einen Abfragemechanismus zu entwickeln, mit dem diese Daten durchsucht werden können. Cheung arbeitet für iRise, einem Anbieter für Enterprise Visualization Software für Geschäftsanwendungen. Und während er vor seinem erfolgreichen Einstieg in den Wettbewerb noch nie mit Globals zu tun hatte, sagte er anschließend, dass er für zukünftige Entwicklungsprojekte Globals auf jeden Fall in Betracht ziehen wird.

Im Zuge der Bekanntgabe der Gewinner ruft InterSystems die Entwicklergemeinde auf, Ideen für zukünftige Challenges vorzuschlagen und an der Agenda für neue Globals-APIs mitzuwirken. Die Node.js-API ist laut Nagle “ein gutes Beispiel dafür, was die Pioniere der Community durch die Beschäftigung mit Globals erreicht haben. Sie bietet Node.js-Applikationen neue Optionen bei der Persistenz, ohne Skalierbarkeit und Konsistenz zu beinträchtigen. Die Teilnahmebedingungen der Challenges legen fest, dass die siegreichen Applikationen der Globals-Community zur Verfügung gestellt werden, und wir erwarten, dass im Laufe der Zeit das GlobalsDB.org-Forum Anregungen und nützlichen Beispielcode für Neueinsteiger bietet.”

“Der prämierte Clickstream-Monitor ist ein gutes Beispiel für die kreativen Ansätze in der Applikationsentwicklung, die durch den Einsatz von InterSystems” Datenbank Globals möglich werden”, sagte Nagle. “Indem sich immer mehr Entwickler unserer Globals-Community anschließen, haben sie die Möglichkeit, sich von unserem einzigartigen und kostenfreien Ansatz eines Datenmanagements für Massendaten zu überzeugen. Und wir hoffen, dass die Globals Challenge dabei hilft, die bewährte Technologie, die die Basis aller InterSystems-Produkte bildet, einem breiterem Publikum vorzustellen.”
Über InterSystems
InterSystems ist ein weltweit agierendes Softwareunternehmen mit Hauptsitz in Cambridge, USA, und Niederlassungen in 23 Ländern. Das Unternehmen bietet hochentwickelte Technologien für bahnbrechende Anwendungen.
Die hochperformante Objektdatenbank InterSystems Caché® beschleunigt Anwendungen und macht sie besser skalierbar. InterSystems Ensemble® ist eine Integrations- und Entwicklungsplattform, die Anwendungen schnell miteinander verbindet und um neue Funktionen erweitert. InterSystems HealthShare? ist eine strategische Plattform für die Informationsverarbeitung im Gesundheitswesen und den Aufbau regionaler oder nationaler elektronischer Gesundheitsakten. InterSystems DeepSee? ist eine Software, mit der Echtzeit-Analysefunktionen direkt in transaktionale Anwendungen eingebettet werden können. InterSystems TrakCare? ist ein webbasiertes, einheitliches Informationssystem für Krankenhäuser und Krankenhausverbünde bis hin zu landesübergreifenden Gesundheitsinformationssystemen, das schnell alle Leistungen einer elektronischen Patientenakte zur Verfügung stellt. Weitere Informationen finden Sie unter www.intersystems.de.

InterSystems GmbH
Peter W. Mengel
Hilpertstr. 20a
64295 Darmstadt
+49 (0) 6151 1747-0
www.intersystems.de
pr@intersystems.de

Pressekontakt:
unlimited communications
Petra Wermke
Rosenthaler Str. 40/41
10178 Berlin
pwermke@ucm.de
+49 30 280078-10
http://www.ucm.de

Kommentar verfassen