Esri Deutschland weiht neue Niederlassung in Köln ein

Esri Deutschland weiht neue Niederlassung in Köln ein

Am Donnerstag, 1. März ist die neue Niederlassung der Esri Deutschland GmbH und der Geocom Informatik GmbH in Köln mit einem Festakt eingeweiht worden. Als Ehrengast richtete der Kölner Bürgermeister Manfred Wolf Grußworte an die rund 100 geladenen Gäste. Darin unterstrich er die seit vielen Jahren sehr guten, intensiven Beziehungen der Stadt Köln zur Esri Deutschland GmbH. Die Anforderungen an einen dynamischen und zunehmend internationalen Wirtschaftsstandort könne die Stadt vor allem dann erfüllen, wenn “bedeutende global aufgestellte Unternehmen wie zum Beispiel Esri, die eine herausragende Position auf dem Weltmarkt haben, hier in Köln ansiedeln und mit ihrem Know-how die Stadt bereichern”.

Esri Deutschland Geschäftsführer Dr. Peter Ladstätter zeigte sich hocherfreut über die Inbetriebnahme des neuen Standorts, der siebten Niederlassung innerhalb Deutschlands: “Wir blicken zurück auf zwölf Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Kunden vom Standort Bonn aus. Mit der Eröffnung eines weiteren Standorts in Köln erweitern wir unsere Kapazitäten, was angesichts unseres steten Wachstums notwendig und gewünscht ist. Unser Unternehmen befindet sich in einer Phase des Wandels. Von den bisher durch Geowissenschaftler entwickelten Fachsystemen für Spezialisten bewegen wir uns nun in Richtung Business-System, das sich in die großen Enterprise-Systeme integriert.” Peter Feuerborn, Leiter der Kölner Niederlassung, unterstrich die Bedeutung des neuen Standorts für die Region: “Wir haben mit der Stadt Köln einen unserer stärksten kommunalen Kunden und Partner, mit dem wir in den vergangenen Jahren bedeutungsvolle IT-Lösungen geschaffen haben, direkt vor der Haustür. Ergänzt um das Leistungsportfolio der Geocom sprechen wir nun auch den Industrie- und Logistikmarkt an. Mit dem Großraum Köln und der schnellen Erreichbarkeit der angrenzenden Ballungsräume haben wir einen zentralen, prominenten und daher idealen Standort gefunden.”

Datenschätze heben mit Geoinformationssystemen (GIS)

Nach der Begrüßung nahm Esri Mitarbeiterin Kerstin Zepperitz die Gäste unter dem Motto “GIS jenseits des Üblichen” mit auf einen kurzen Ausflug in die Welt der praktischen Anwendung aktueller Esri Technologie. Darin ging sie auch der Frage nach, warum der Kölner Dom nicht in Düsseldorf gebaut wurde und warf mittels Geoinformation, Karten und raumbezogener Daten einen humorvoll-unterhaltsamen Blick in rheinländische Geschichte. Im Anschluss konnten die anwesenden Gäste das einfache Erstellen und Bedienen von digitalen Karten mithilfe von ArcGIS auf mobilen Endgeräten selbst erkunden.

Esri Deutschland GmbH und Geocom Informatik GmbH unter einem Dach

Von den frisch umgestalteten Büros im ehemaligen Bayer-Haus am Konrad-Adenauer-Ufer aus werden die 21 Mitarbeiter der Esri Deutschland Niederlassung Köln und des Esri Schwesterunternehmens Geocom Informatik GmbH künftig Bestands- und Neukunden aus NRW, aber auch aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland betreuen. Die Geocom Informatik GmbH ist mit ihrem Software- und Dienstleistungsportfolio auf Ver- und Entsorgungsunternehmen, auf die Industrie sowie Logistikbranche spezialisiert. “Dies unterstreicht die Herausstellung vertikaler Kompetenzen in der Esri Unternehmensgruppe, indem wir von unseren Standorten aus nicht nur eine gebietsweite Zuständigkeit wie bisher verfolgen, sondern darüber hinaus konzentriert unsere Domäne der geografischen Informationssysteme, also GIS, für spezifische Marktthemen weiterentwickeln und betreuen”, betonte Peter Feuerborn.

Regionale Projekte und Schulungen

Zu den bislang wichtigsten GIS-Projekten in der Region zählen u.a. der Online-Verkehrskalender der Stadt Köln, das im Aufbau befindliche Geoportal der Stadt Köln und das Kulturlandschafts-Informationssystem KuLaDig des Landschaftsverbands Rheinland.
In den vom mehrfach preisgekrönten Münchener Architekten Dominikus Stark hell und funktional gestalteten neuen Esri Räumen mit Blick auf den Rhein finden auch Kurzschulungen für Anwender von ArcGIS statt. Premiere war am Tag der Eröffnungsfeier.

Die Esri Unternehmensgruppe bietet ihren Kunden erfolgreiche Geoinformations-lösungen durch höchste Technologie- und Lösungskompetenz. Für raumbezogenes Analysieren, Planen und Entscheiden werden Geoinformationslösungen basierend auf ArcGIS von Esri von mehr als einer Million Anwendern in Privatwirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft genutzt. Anpassungsfähigkeit, Intuitivität und Integrationsfähigkeit kennzeichnen den Industriestandard ArcGIS: mobil, auf dem Desktop und auf Serverebene.

Zur Esri Unternehmensgruppe gehören die 1979 gegründete Esri Deutschland GmbH mit Sitz in Kranzberg, die Esri Schweiz AG, Zürich, die con terra GmbH, Münster, die Geocom Informatik AG, Burgdorf (Schweiz), die Geocom Informatik GmbH, Kranzberg, und die Geosecure Informatik GmbH, Bonn. Weitere Standorte werden in Hamburg, Hannover, Leipzig, Wiesbaden und Nyon bei Genf unterhalten. Das Leistungsangebot der Esri Unternehmensgruppe umfasst die Konzeption und Entwicklung von GIS-Lösungen, Consulting, Datendienstleistungen, Hosting, Vertrieb, Schulung und Support.

Esri Deutschland GmbH
Peter Feuerborn
Ringstraße 7
85402 Kranzberg
+49 89 207 005 1200

http://esri.de
presse@esri.de

Pressekontakt:
Esri Deutschland GmbH, Niederlassung Köln
Peter Feuerborn
Konrad-Adenauer-Ufer 41-45
50668 Köln
info@koeln.esri.de
+49 89 207 005 1760
http://esri.de

Kommentar verfassen