Feb 22 2012

Druck im Fuchsbau

Druck im Fuchsbau

Die Bälle fliegen wieder durch den Fuchsbau. Endlich. Das erste Bundesliga-Heimspiel im neuen Jahr liegt gerade hinter den Füchsen und damit wird es Zeit, einmal kurz Bilanz zu ziehen. Denn die Berliner haben nicht nur ihre Champions League-Premiere gefeiert, sondern arbeiten seit Saisonbeginn auch mit LASERLINE als neuem Druckpartner zusammen. Diese Bilanz fällt laut Bob Hanning, dem Geschäftsführer der Füchse Berlin, rundum positiv aus: “Der Wechsel zu LASERLINE war und ist eine tolle Sache für uns. Wir sind sehr zufrieden mit der Partnerschaft, da sie von beiden Seiten aktiv gelebt wird. Das sind Partnerschaften, wie wir sie uns als Füchse Berlin wünschen.”

Mittlerweile kommen nicht nur die Hallenhefte und Autogrammpostkarten der Spieler, sondern auch die Klatschpappen aus dem Druckzentrum. So wird in der Halle Stimmung gemacht. Während die Fanzahlen der Füchse stetig steigen, fiebern auch von der Druckerei immer mehr Mitarbeiter bei den Spielen mit. Die kurzen Wege zwischen der Halle, in der die Druckmaschinen stehen, und der, in der die Bälle vorrangig im gegnerischen Netz zappeln, machen sich da im täglichen Miteinander positiv bemerkbar.

Wenn zwei Partner in ihrem Metier seit Jahren immer nur noch erfolgreicher werden, dann ist eine Zusammenarbeit nur logisch. Umso schöner, wenn es von da an gemeinsam weiter nach oben geht. Die Füchse Berlin haben sich 2011 erstmals für die Champions League qualifiziert. Und obwohl es das Los nur in Sachen Herausforderung gut mit ihnen gemeint hat, haben sie in der schwersten Gruppe des Wettbewerbs am nächsten Samstag sehr gute Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Unter den Erfolgen in Europa hat der Bundesliga-Alltag jedoch keineswegs gelitten: Die Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson hat die Hinrunde auf dem zweiten Platz abgeschlossen.
Doch auch für LASERLINE war das vergangene Jahr das erfolgreichste der Unternehmensgeschichte. Wenn man die 3.100 Tonnen Papier, die dabei verarbeitet wurden, auf Bilderdruckpapier umrechnet, könnte man das Handballfeld in der Max-Schmeling-Halle so oft mit Papier auslegen, dass die Tore längst nicht mehr zu sehen wären. Zu den umfangreichen Druckaufträgen zählten dabei auch die vielen Tausend Hallenhefte für die Champions League und die Bundesliga, deren hervorragende Printqualität ganz den herausragenden Leistungen der Mannschaft entsprochen hat.

Schöne Grüße aus der Mitte Berlins

Ihre medialine-Redaktion

LASERLINE ist ein innovatives Unternehmen der Druckindustrie mit mehr als 170 Mitarbeitern in Berlin-Mitte und Bremen. Das Unternehmen ist auf Geschäfts- und Werbedrucksachen spezialisiert und betreut über hunderttausend Kunden im In- und Ausland. LASERLINE produziert im klassischen Offset- und Digitaldruck auf dem jeweils modernsten Stand der Technik und bietet Drucksachen von der Vorlagenherstellung bis zur Veredelung aus einer Hand. Millionen Produkte sind bei LASERLINE online bestellbar. Das 1997 gegründete Unternehmen ist im Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutzmanagement sowie nach ProzessStandard Offsetdruck zertifiziert.

Mehr Informationen finden Sie unter www.laser-line.de

LASERLINE Druckzentrum Bucec Co. Berlin KG
Andreas Romey
Scheringstraße 1
13355 Berlin
andreas.romey@laser-line.de
030 467096-227
http://www.laser-line.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/druck-im-fuchsbau/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: