Mrz 09 2012

Buffalo Technology zeigt runderneuerte TeraStation-Serie mit bis zu 48 Terabyte und zwölf …

Mehr Speicher, mehr Leistung und mehr Funktionen – Buffalo Technology zeigt auf der CeBIT 2012 zum ersten Mal seine überarbeiteten SoHo- und KMU-NAS der TeraStation-Serie.

München, 08. März 2012 – Mehr Speicher, mehr Leistung und mehr Funktionen – Buffalo Technology zeigt auf der CeBIT 2012 zum ersten Mal seine überarbeiteten SoHo- und KMU-NAS der TeraStation-Serie. Zwei bis vier Ethernet 10/100/1000 Links mit Porttrunking-Funktionalität sowie eine von Grund auf neue und optimierte Firmware mit noch intuitiverem User Interface garantieren, dass die neue TeraStation-Serie den steigenden Speicher- und Verwaltungsansprüchen der Unternehmen gerecht wird. Als Flaggschiff der Serie ist die TeraStation 7 mit zwölf Festplatteneinschüben und maximal 48 Terabyte Speicherkapazität sowie einem Intel Xeon (Quad Core) E1225 und 4GB RAM ausgerüstet. Die Modelle der TeraStation 5 verfügen über zwei bis acht Bays und arbeiten mit Intel Atom Dual-Core-Prozessor D2700 mit 64Bit-Architektur sowie 2 GB DDR3 RAM. Unabhängig von der Ausführung bieten alle Modelle flexible Skalierbarkeit und umfangreiche RAID-Funktionalität für optimale Datensicherheit mit höchsten Datentransferraten. Dabei können die neuen TeraStations sowohl als iSCSI als auch als NAS eingesetzt werden. Sie unterstützen Replication sowie Failover und können damit unkompliziert an die Storage-Strategie eines Unternehmens angepasst werden. Ergänzend lassen sich Sicherheits- oder IP-Kameras die das RTSP-Protokoll nutzen direkt einbinden. Für den Anschluss weiterer Massenspeicher oder einer unterbrechungsfreien Stromversorgung bieten die TeraStations zusätzlich bis zu fünf USB-2.0- und USB-3.0-Anschlüsse an der Front- und Rückseite. Damit auch Unterwegs der reibungslose Zugriff auf die Unternehmens-Cloud gelingt, bieten alle NAS einen integrierten FTP-Server und Web-Access sowie Apps für Android, iOS und Windows Mobile 7. So haben Mitarbeiter, die oft mobil unterwegs sind, über Note- und Netbook sowie Smartphone Zugriff auf wichtige Daten und Dateien. Die neuen Modelle sind ab Q2 2012 immer komplett bestückt als Desktop oder als 4-Bay und 12-Bay Rackmount im Handel erhältlich. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Sicheres Backup-System mit Failover-Funktion
Je nach Bay-Variante lassen sich bis zu neun RAID-Modi (0, 1, 5, 6, 10, 50, 51, 60, 61) wählen um entweder Geschwindigkeit oder Sicherheit zu erhöhen. Fällt eine Festplatte aus, lässt sich der defekte Datenträger dank Hot-Swap-Funktionalität im laufenden Betrieb wechseln, ohne dass für das Unternehmen teure Ausfallzeiten entstehen. Die Backup-Funktion ermöglicht die Einbindung eines weiteren Netzwerkspeichers via LAN oder eines externen USB-Laufwerks zur Sicherung und Synchronisierung der Daten. Weitere Sicherheits-Features wie die optional einstellbare automatische Festplatten-verschlüsselung und die Active-Directory-Unterstützung, mit der Zugriffs-beschränkungen auf dem NAS schnell eingerichtet werden können, sowie die Möglichkeit, lokale Benutzer und Gruppen anzulegen und für die Zugriffssteuerung zu verwenden, bieten Sicherheit vor Fremdzugriffen. Zusätzlich unterstützen die neuesten TeraStation-Modelle Replication kombiniert mit Failover für erhöhte Verfügbarkeit bei System- oder Netzwerkausfällen, so dass im Ernstfall die zweite angeschlossene TeraStation für die erste übernehmen kann, bis hin zur Übernahme der MAC-Adresse. Ergänzend liegen den TeraStations je 10 Lizenzen von NovaBACKUP Business Essentials bei, für eine schnelle und komfortable Einrichtung der Backup-Routine.

Intelligente und zeitgesteuerte Stromsparfunktionen
Die TeraStation-Serie bietet dank unterschiedlicher Stromsparfunktionen eine flexible Energieverwaltung, mit der Unternehmen bis zu 66 Prozent an Strom sparen können. Über die integrierte Zeitsteuerung lassen sich Standby- und Aktivitätszeiten festlegen. Wird die NAS auf “Auto” gesetzt, sucht die Speicherlösung durchgehend nach im Netzwerk befindlichen Rechnern mit installiertem NAS Navigator und schaltet sich automatisch mit diesen an und aus. Unternehmen haben so die Möglichkeit, ohne großen Aufwand Strom- und Ressourcensparend zu arbeiten.

Einfache Installation und Integration
Die neuen TeraStation-Serien zeichnen sich dank komplett überarbeitetem User Interface durch eine schnelle Integration in bestehende Infrastrukturen aus. Mit bis zu vier Gigabit Ethernet-Schnittstellen und die Unterstützung für Active Directory, NFS und SMB für erweiterte Server-Dienste machen es zusammen mit dem neuen übersichtlichen Web-Interface einfach für Systemadministratoren. Die praktische LCD-Anzeige an der Front der TeraStation gibt darüber hinaus einen schnellen Überblick über den Systemstatus.

Features Buffalo Technology TeraStation 2 bis 12 Bay
– Vollständig bestücktes NAS (2 bis 8 Platten, 12Bay tbd.)
– Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung
– Zwei bis vier 10/100/1000 Gigabit Ethernet-Anschlüsse mit Port-Trunking
– Echtzeit Backup-Replication- und Failover-Funktion
– Unterstützung für IP-Kameras
– Ersetzen defekter Festplatten im laufenden Betrieb (Hot Swap-Funktion)
– Hot-Spare-Funktion – Bei Defekt einer Festplatte wird vom System eine vorab definierte nicht genutzte Festplatte im laufenden Betrieb automatisch anstelle der Defekten eingebunden
– Ein- und Ausschalten nach Zeitplan – für flexibles Stromsparen um bis zu 66 % und einen geringeren CO2-Ausstoß
– WebAccess und Buffalo App für Android, iOS und WP7 – Zugriff über PC, Mac oder Smartphone
– Je nach Modell bis zu neuen Betriebsmodi: Standard, RAID 0, 1, 5, 6, 10, 50, 51, 60, 61
– Unterstützung für Active Directory
– Integrierter DLNA-zertifizierter Media-Server
– Integrierter BitTorrent Client
– Unterstützung für Apple Time Machine
– NFS ermöglicht die Einbindung von UNIX-Clients
– Festplattenverschlüsselung optional
– Zugriff mittels iTunes-Software auf die TeraStation
– Quota Management, um einzelnen Nutzern spezifische Speicherkapazitäten zuzuordnen
– EXT3 Reader – Backup-Dateien, die sich auf angeschlossenen USB-Festplatten befinden, können auf Windows-Computern gelesen werden
– Bis zu fünf USB-Anschlüsse (je nach NAS USB 2.0 und USB 3.0)
– USV-Unterstützung über Seriellen- und USB-Port
– Integrierter LPR-Druckerserver für PCL-5 Drucker
– Status-LCDs und eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche
– Unterstützte Betriebssysteme: Windows 2000, XP, Vista, 7, Windows Server 2003/2008, Windows MCE 2004/5, Mac OS X 10.3.9 und höher
– 3 Jahre Garantie
Buffalo Technology ist ein global agierender Hersteller von innovativen Speicher-, Multimedia- und Netzwerklösungen für den Heimbereich und kleinere Unternehmen. In Japan ist das Unternehmen unangefochtener Marktführer im Bereich Computer-Peripherie und bereits seit 2005 Marktführer in Deutschland und weltweit führend auf dem Markt für Consumer-NAS (In-Stat).

Die Produktreihe umfasst neben kostengünstigen Netzwerkspeichern (NAS) für Endkunden und kleine und mittelständische Betriebe auch mobile und stationäre externe Festplatten, Multimedia Player und WLAN-Router. Buffalo bietet seinen Kunden aufeinander abgestimmte Lösungen für die Infrastruktur im Unternehmen oder für Ihr Digital Home zuhause.

Die Netzwerkspeicher der TeraStation Familie stellen kleinen und mittelständischen Unternehmen kostengünstig Speichertechnologien zur Verfügung, die ansonsten nur in Großkonzernen zu finden sind. Die Multimedia-NAS-Geräte der LinkStation-Serie richten sich an qualitätsbewusste Privatanwender, die sich einfach und bequem einen zentralen Speicherplatz für alle digitalen Daten wie Dokumente, Bilder oder Musik einrichten wollen. Die AirStation-Serie umfasst bedienungsfreundliche und leistungsstarke, drahtlose Netzwerkprodukte. Dank der Buffalo AOSS-Technologie (AirStation One-Touch Secure System) können Anwender zu Hause oder im Büro einfach per Knopfdruck eine gesicherte WLAN-Verbindung aufbauen und verwalten.

Starke internationale Allianzen mit Unternehmen wie Intel, Broadcom, Nintendo und Microsoft ermöglichen es Buffalo Technology, die Branche bei der Weiterentwicklung neuester Technologien für den professionellen und privaten Gebrauch anzuführen.

Neben der Firmenzentrale in Japan unterhält Buffalo Technology Geschäftsstellen in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, den USA und Taiwan. Weitere Informationen finden Sie unter www.buffalo-technology.de

Buffalo Technology
Helena Rauch
Flößergasse 4
81369 München
+49 89 – 4444 674 33

http://www.buffalo-technology.com
buffalo@bitecommunications.com

Pressekontakt:
Bite Communications GmbH
Helena Rauch
Flößergasse 4
81369 München
buffalo@bitecommunications.com
+49 (0)89 – 4444 674 17
http://www.bitecommunications.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/buffalo-technology-zeigt-runderneuerte-terastation-serie-mit-bis-zu-48-terabyte-und-zwolf/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: