Mrz 08 2012

Bitte geändertes Sendedatum beachten!!! ZDF präsentiert Paradiese am Rande von Köln / Kleines Fernsehspiel über Menschen im vermeintlichen Niemandsland

Mainz (ots) – Das vermeintliche Niemandsland zwischen Schnellstraßen, Gewerbegebieten und stillgelegten Gleisdreiecken ist bevölkert von Menschen, die sich hier eine eigene Welt aufbauen. Über sie haben Jürgen Brügger und Jörg Haaßengier einen Dokumentarfilm gedreht: „Ausfahrt Eden“ wird am Montag, 12. März 2012, 0.20 Uhr, im ZDF zu sehen sein.

Das „kleine Fernsehspiel“ unternimmt eine Reise in eine städtische Randzone, eine Welt, die den meisten Menschen völlig unbekannt ist, obwohl sie direkt vor unserer Haustür beginnt. Als würde man einfach auf dem Seitenstreifen der Autobahn anhalten, über die Leitplanke klettern und sich durch die Brombeerbüsche schlagen, begibt sich der Film auf ein vergessenes Terrain in und um Köln.

Dort begegnen die Autoren Menschen, die wie Einsiedler leben. Sie hegen kabbalistische Rosengärten oder bewohnen hinter Büschen verborgene, gewaltige, schwarz gebaute Bungalows. Michael beispielsweise rettet Pflanzen von Baustellen. Er will den kilometerlangen Hang an der ICE-Trasse komplett begrünen- eine Aufgabe, die 100 Jahre dauern würde. Ulla hat sich mitten in der Peripherie, wo früher nur Schrottplätze und Brache waren, eine riesige Prachtvilla aus Marmor gebaut.

Die Filmemacher Jürgen Brügger und Jörg Haaßengier arbeiten seit 2005 zusammen: „Ausfahrt Eden“ ist ihr erster gemeinsamer, abendfüllender Dokumentarfilm: „Wir haben Menschen getroffen, die sich wie die Pioniere des Wilden Westens diesen vergessenen Raum einfach nehmen. Hinter der Rückseite einer Lärmschutzwand herrscht ein ganz eigentümlicher Rhythmus, hier lassen sich fantastische Projekte denken. Banale Industriebrachen werden zu verheißungsvollen Gärten, Naturreste im Inneren des Autobahnkreuzes verwandeln sich zu dichten Urwäldern. Gerade diese Momente, in denen sich die realistische Oberfläche der Welt etwas Fremdem, Fantastischem, Magischem zu öffnen scheint, hat uns interessiert.“

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 – 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/ausfahrteden

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.pflumm.de/bitte-geandertes-sendedatum-beachtenzdf-prasentiert-paradiese-am-rande-von-koln-kleines-fernsehspiel-uber-menschen-im-vermeintlichen-niemandsland/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: